Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.04.2020, 11:19   #24
Pippilotta
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Ort: sounds like Whoopataal
Beiträge: 13.586
Standard AW: Wettbewerb: Jeden Tag ein Foto #40 - Wettbewerbsthread

Wertung Tag 2: Ruhe

1.SYLK: Morgenstille. Ruhe pur, stilles Wasser, sanftes Licht, sanfte Farben, nichts, was Lärm macht, einfach nur sitzen und schauen, den Blick schweifen lassen. Mir gefällt auch der Aufbau mit dem angeschnittenen Baum und seiner Spiegelung als Blickgrenze rechts, dem Hochsitz fast mittig und den beiden Vögeln als winzige Punkte oben links. Sehr schönes Bild. Ein bisschen schade sind die Tonwertabrisse, vermutlich bedingt durch die Verkleinerung.

2. ironrabuman: Ruhe überm Hügel. Sanfter Hügel mit Baumgruppe vor leerem Himmel, ich mag solche Bilder sehr, und ich denke, wenn man da so im Schatten sitzt und auf den sonnigen Hügel schaut, kann man eine schöne innere Ruhe empfinden. Insgesamt aber ein bisschen unterkomplex für Deine Verhältnisse...

3. stevens662: Schiller. Fotografisch schön reduziert und gut aufgebaut, Schärfeverlauf gut genutzt, SW und leichtes Rauschen passt (wobei Rauschen eigentlich der Ruhe zuwider läuft). Inhaltlich in sich widersprüchlich, ich mag das.

4. pleomax: Ruhe. Ein einbetonierter Kanal, otpisch sehr eng und graphisch (Diagonalen!) fotografiert, könnte ich mir in einem künsterischen Projekt vorstellen (Emscher II). Der große unscharfe Bereich im Vordergrund schickt den Blick immer wieder nach hinten links zu der Leiter, was vermutlich Absicht. Allerdings habe ich Probleme, im Bild das Thema zu erkennen, was aber an mir liegen kann. Mich macht es eher nervös als ruhig. Aus irgendeinem Grund nimmt es mich dennoch gefangen...

5. *****: "Über allen Gipfeln...Ruhe!!!" Mir gefällt das Bild als Bild, Low Key, schön farblich reduziert, das Thema Musik gleich in vier Varianten dargestellt, Box, Kopfhörer, Noten, Schallplatte. Oh, wait! Das Thema ist ja gar nicht Musik, das Thema ist "Ruhe". Die ist für mich hier leider überhaupt nicht erkennbar, eher das Gegenteil...

6. aalto: Gespenstische Ruhe ´. Der Hamburger Hauptbahnhof, sonst Garant für Menschenmassen, Rummel und Lärm, hier einfach nur leer, da kann man die Ruhe fast sehen. Allerdings nur, wenn man weiß, wie es sonst aussieht bzw. sich anhört, also relativ betrachtet, immerhin stehen noch zwei Züge auf den Gleisen und es laufen ein paar Menschen herum. So ganz kommt das Thema für mich daher nicht rüber. Den Aufbau mit der Rolltreppe im Vordergrund finde ich gelungen, SW passt auch, weil es Ruhe ins Bild bringt, störend finde ich die abgeschnittenen Beine unter dem Schild.

7. jofisch78: "In Ruhe Lesen". Oh ja, Sonne, Garten, ein Buch, ein Liegestuhl, endlich Ruhe! Die Perspektive sieht allerdings eher so aus, als würdest Du diese Ruhe gleich stören (Buh!), die rote Hose mach das Bild optisch uruhig und die Haltung wirkt eher unbequem. Da der Busch hinten nichts zur Bildaussage beiträgt, wäre eine offenere Blende möglich gewesen und hätte das Bild stärker auf den Punkt gebracht. Schöne Idee, fotografisch ausbaufähig.

8. Geier-Wally: "Der Himmel über dem Flughafen". Blauer Himmel, Sonnenstern, sonst nichts. Das ist für mich Leere, aber Ruhe sehe ich da keine, tut mir leid.

9. bulboes: Stadtpark Eimsbüttel, 19 Uhr. Sonnenuntergang, tiefschwarzer Vordergrund, ein paar Büsche, Leitung und Mast, und ein angekettetes Fahrrad (?). Eine einsame Bank im dunklen Stadtpark hätte für mich das Thema gut transportiert, aber so sagt mir das irgendwie gar nichts...





Bild Tag 3: Miniaturwelten - Frühlingsgefühle in Schlumpfhausen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Miniaturwelten.jpg (536,4 KB, 46x aufgerufen)
__________________
"Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind." (Anaïs Nin)
"Embrace your shadows" (Sean Tucker)

Geändert von Pippilotta (22.04.2020 um 21:07 Uhr)
Pippilotta ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!