Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.04.2021, 10:18   #4
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 3.747
Standard AW: Oly OMD mit Festbrennweiten oder Fuji V100X?

Zitat:
Zitat von LucyundKrümi Beitrag anzeigen
Ich besitze eine geschenkte FZ 1000, eine EM 5 Mark 1, eine EM 1 Mark 1 und dazu einige Festbrennweiten ( Oly 45mm, Oly 17mm, Lumix 25mm) und das 12-100 Pro.
Das lag zuletzt leider mehr rum, als es genutzt wurde, da ich seit ca 2 Jahren in die Eierphonefotografie eingestiegen bin.

Das hat mich jedoch weder fotografisch, noch von der Bildqualität in den Fotobüchern überzeugt.
Ich möchte mich wieder mehr meinem Hobby widmen.
eine gute Status-quo Beschreibung!

Zitat:
Zitat von LucyundKrümi Beitrag anzeigen
Das 12-100 hatte ich mir gekauft, um mein Fotoequipment auf Reisen zu reduzieren, nur ein Objektiv mitzunehmen und nicht mehr alles mitzuschleppen.
hat aber offensichtlich nicht gut geklappt, oder? Hätte sonst das i-fon übernommen? Also weg mit dem Zoom.

Zitat:
Zitat von LucyundKrümi Beitrag anzeigen
Nun stehen nächstes Jahr im Sommer ( wenn) ein Roadtrip mit Zeltcaravan in Südschweden an, eventuell in 5 Jahren im Sommer eine Weltreise mit den Kindern, wenn preislich machbar und erlaubt. Diese Reise wird ausschliesslich mit Handgepäck stattfinden und so wird großes Fotogepäck nicht möglich sein.
Daher beschäftige ich mich aktuell mit meinem Wiedereinstieg in die Fotografie ( und auch weil mir die Qualität des Handy nicht reicht).
nächstes Jahr ist nächstes Jahr, aber 5 Jahre voraus planen ist verwegen, was Fotozeugs anbelangt.

Zitat:
Zitat von LucyundKrümi Beitrag anzeigen
In meinem "Weniger ist mehr-Gedanken" ist mir die Fuji X100V über den Weg gelaufen und reizt mich sehr.

Optik, JPEG-Möglichkeiten mit Filmsimulationen, Wetterfestigkeit mit Zusatzkit, Kompaktheit steht nun meiner "alten" OMD EM -1 mit einer Festbrennweite ( 17mm) gegenüber, die mit einem IBIS, besserem AF? daherkommt.
...
Demgegenüber steht mein Gedanke, mich ein bisschen "freier" zu machen, wenn ich nur eine Fuju X100V mit natürlich weniger fotografischen Möglichkeiten mitnehme. Weniger ist mehr und macht oft auch frei.
Bringt mich eine bewusste Reduktion auf eine FujiX100V fotografisch vielleicht erst recht weiter? Weil man sich viel bewusster um das Motiv bemühen muss?
das kannst Du ganz einfach rausfinden - gehe nur mal mit einer einzigen FB los.
Auch mal auf einen "wichtigen" Trip. Wenn das klappt und du dich nicht ärgerst, dass Du Motive verpasst hast, dann könnte die X100 was für Dich sein.

Geht es um Design, Filmsimulationen, Kompaktheit, könnte auch eine Fuji X-E3 oder 4 etwas sein.

Zitat:
Zitat von LucyundKrümi Beitrag anzeigen
Nun die Frage an die Experten:
Was hat die Kombi OMD EM1 (1) mit einem 17mm für Vorteile einer Fuji X100V gegenüber? Oder welche Nachteile? Was sind eure Erfahrungen in Bezug auf diese Kameras? Welche Seiten habe ich bisher nicht beachtet?
puh - da gibt es einige Unterschiede.

Der wichtigste ist aber wohl "System" oder nicht. Möglichkeit Objektive zu wechseln oder wirklich das festlegen auf 35mm KB äquviv. (es gibt 2 Konverter für die X100, die aber IMHO zu nah getaktet sind).

Das Seitenverhältnis der Kameras ist unterschiedlich (3:2 bei der Fuji, 4:3 bei der Olympus). Wer eines der Seitenverhältnisse bevorzugt, sollte IMHO zu dem greifen.

Die X-100 hat einen anderen Verschluß und eingebaute ND Filter, dafür keinen IBIS.

Es ist aber v.a. die innere Einstellung, die die Entscheidung bringen wird, nehme ich an.

Zitat:
Zitat von oliver_grimm Beitrag anzeigen
Kurz , mit einer X100 geht alles.
Kurz - das ist falsch.

Zitat:
Zitat von oliver_grimm Beitrag anzeigen
Andere frage ist immer ob es dir reicht.
das ist des Pudels Kern !
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!