DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2021, 18:19   #42591
hotte54
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: bei Bremen
Beiträge: 537
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Ich habe mal einen Seeadler entwickelt..

Seeadler (White-tailed eagle) by Jürgen, auf Flickr
__________________
LG

Jürgen

Und wer Fehler findet, darf sie behalten.

Meine Fotos in der FC u. Flickr
hotte54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 19:49   #42592
Lu_rik
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2010
Beiträge: 4.736
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Der Seeadler von Jürgen ist schon stark, schöne Haltung und toll, wie nah der rangekommen ist!

Ebenfalls gefällt mir die Blaumeise von masjess. Schöne Farben, auch die Diagonale im Bild finde ich gelungen. Ggf. hätte man rechts unten etwas beschneiden können, dann wäre der Vogel etwas weiter aus der Mitte gerückt.

Finsk, Du hast Rabenkrähen erwischt. Das Bild, auf dem die Krähe nach rechts blickt, gefällt mir am besten. Bzgl. Bildaufbau hätte ich das Bild auch so beschnitten, dass der Vogel aus der Bildmitte gerückt wird.

Mario, wieder mal eine tolle Perspektive bei Deinen Tauchern, gefällt mir.

Die Schwanengans hast Du sauber erwischt, Thomas, sieht man hier (und zumindest ich auch im realen Leben) ja nicht so oft.

Süßes Rotkehlchen von Matze und Markus Amselfoto besticht durch die bondennahe Petspektive!

Ich bleibe bei Wasservögel, Kanadagans:
Kanadagans / Canada Goose / Branta canadensis by Stefan Schlegl, auf Flickr
__________________
Gruß
Stefan

Zur Zeit signaturlos...


Homepage

Flickr
Lu_rik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 22:20   #42593
Finsk
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2016
Ort: Süd. v. Leipzig
Beiträge: 73
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Ich bewundere die gestochen scharfen Bilder immer wieder, wenn das Hobby nur nicht so teuer wäre 🤔

Zitat:
Zitat von Lu_rik Beitrag anzeigen
Finsk, Du hast Rabenkrähen erwischt. Das Bild, auf dem die Krähe nach rechts blickt, gefällt mir am besten. Bzgl. Bildaufbau hätte ich das Bild auch so beschnitten, dass der Vogel aus der Bildmitte gerückt wird.
Danke für den Tip

Habs gleich mal "umgeschnitten" und wegen Re-Upload auf 600Px gekürzt, Krähe aus dem Zentrum nun rechts im Bild platziert, so besser oder doch lieber noch weiter raus trauen?


Oder doch lieber diese Positionierung? Wirkt mir da so leer auf der rechten Seite, aber der Vogel hängt so wenigstens nicht direkt mit dem Schnabel am Bildrand.


Als Anhängsel für was neues Vogelartiges im Thread hier mal noch ein Schwan bei dem man durch die Nase schauen kann
wurde von einem angeknurrt und dann kamen drei auf mich zu, war schon bisschen merkwürdig, haben mich schlussendlich aber doch ein paar Fotos machen lassen
Habe hier auch gleich versucht den Schwan nicht direkt mittig im entwickelten Bild zu platzieren wie nach dem Tipp bei der Rabenkrähe.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3364_1200b-1.jpg (931,8 KB, 275x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3257_600.jpg (288,8 KB, 265x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3257_600b.jpg (291,1 KB, 267x aufgerufen)
__________________
Feedback zu den Bildern ist äußerst wünschenswert
Canon EOS 750D + 18-55 IS II + 55-250 IS II + 50mm 1.8 STM

Geändert von Finsk (05.02.2021 um 01:54 Uhr)
Finsk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 22:54   #42594
pupatz
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: HÖRSTEL
Beiträge: 394
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Schwanzmeise.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_9.jpg (345,4 KB, 278x aufgerufen)
__________________
http://natur-in-bildern.beepworld.de

Gruß Thomas

Nikon D500 Objektive Nikkor/Tamron/!
Fuji X-S10
"Kompakt" Canon G 1x Mark II
pupatz ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 05.02.2021, 07:25   #42595
Fenris82
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2006
Ort: Bempflingen
Beiträge: 595
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Wieder sehr schöne Bilder nachgekommen.
Besonders gut gefallen mir der Bergfink von Jürgen, die Nebelkrähe im Flug, Marios Zwergtaucher und die Amsel von Markus.

Von mir eine Bild aus dem letzten Herbst.
Panurus biarmicus by Tobias Helling
__________________
Gruß Tobias

Mein Flickr

Mein Instagram
Fenris82 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 10:16   #42596
pupatz
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: HÖRSTEL
Beiträge: 394
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Bartmeise noch nie in Natura gesehen.Sehr schön.

Grünfink aus dem Archiv.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_3.jpg (387,7 KB, 262x aufgerufen)
__________________
http://natur-in-bildern.beepworld.de

Gruß Thomas

Nikon D500 Objektive Nikkor/Tamron/!
Fuji X-S10
"Kompakt" Canon G 1x Mark II
pupatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 10:34   #42597
Frieda2016
Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2016
Beiträge: 2.044
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Ich habe zur Zeit keinen neuen Aufnahmen, aber das muss sein...

Tobias, Deine Bartmeise ist einfach umwerfend!
Klasse Licht, tolle Freistellung und die Bewegung am Schwanz ist perfekt. Wunderschön!!!
__________________
Lieben Gruß,

Andrea

homepage
Frieda2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2021, 12:28   #42598
Marlene.
Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2017
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 448
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Sehr schöne Nachschläge! Egal ob Schwanengans, Rotkehlchen, Amsel oder Bartmeise... die Bilder sind wirklich alle klasse!
Besonders stechen für mich aber der Seeadler vor diesem dramatischen Himmel von Jürgen (großes Kino!) und Pupatz' Schwanzmeise (tolle Nähe und die sanften Farben gefallen mir auch sehr!) hervor.


Eine Rabenkrähe aus dem Archiv:


(Klicken für volle Auflösung)
__________________
Pana GX80 mit 100-300mm II und 25mm
Marlene. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 06.02.2021, 14:42   #42599
Ganryu
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2011
Ort: Geestland
Beiträge: 609
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Zitat:
Zitat von Finsk Beitrag anzeigen
Ich bewundere die gestochen scharfen Bilder immer wieder, wenn das Hobby nur nicht so teuer wäre 🤔

Habs gleich mal "umgeschnitten"
Das Hobby ist nicht nur teuer sondern auch ein Test für Geduld (manchmal nahe am Rande der Verzweiflung), bei dem Wetter Frostbeständigkeit, im Sommer ein Kampf mit den Insekten, die nur dein Blut wollen, etc. Also eigentlich wunderschön
Die zweite Version mit dem grösseren Raum rechts ist es.

-Schöne Rabenkrähe
-Beim Grünfink könnte noch das Rauschen etwas weg, ansonsten gut getroffen.
-Sehr schöne Bartmeise
-Sehr schöne Schwanzmeise
-Sehr schöne Kanadagans
-Beim Seeadler hadere ich noch mit dem Hintergrund. Ist der ausgetauscht? Scheint im Moment ein neuer Trend zu sein.

Schneeschmeißende Amsel:

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg forum_DSC5996amsel.jpg (111,5 KB, 162x aufgerufen)
__________________
Mein Instagram
Ganryu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2021, 15:22   #42600
Jochen W.
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.415
Standard AW: Der Thread für Vogelfreunde

Zitat:
Zitat von Reflexi Beitrag anzeigen
Eure tollen Bilder haben mir den Wunsch nach vieeeel mehr Brennweite geweckt.
Bisher ist das längste was ich habe, 150 mm.
Da gehen nur große Vögel im Habitat, wie der Reiher an der Ruhr:
Dein Graureiherbild gefällt mir von allen Bildern auf den letzten paar Seiten am besten.
Es transportiert die beruhigende Stimmung die einen in der in Nebel gehüllten Flussaue beschleicht hervorragend. Die Farben und Kontraste sehen sehr echt aus und wirken kein bisschen künstlich. Zudem ist die Komposition auch noch gelungen und den Abbildungsmaßstab empfinde ich als angenehme Balance: Hier wird zwar nicht einfach alles von vorne bis hinten scharf abgebildet wie es bei vielen "absichtlichen" Habitatbildern mit kurzen Brennweiten der Fall ist, aber trotzdem ist die umgebende Landschaft noch sehr gut erkennbar.
Finde ich wirklich rundum gelungen, Glückwunsch zu dem tollen Bild!

Einziger kleiner Kritikpunkt den ich konstruktiv anmerken würde, die gesamte Umgebung sieht zumindest hier in der kleinen Forumsversion irgendwie körnig aus. Ich weiß nicht ob du global oder mit Ebenen gearbeitet hast. Aber letzteres würde es dir ermöglichen, die ohnehin unscharf abgebildete Landschaft etwas weiter zu entrauschen während du nur den Reiher schärfen könntest.

Der Wunsch nach mehr Brennweite ist natürlich trotzdem legitim und es gibt ja viele Vogelarten die man zumindest hierzulande wirklich sonst nicht so gut vor die Linse bekommt. Oder wenn man eben auch mal wirklich den Bildlook haben will der für ein langes Tele typisch ist, dann muss man natürlich auch eines nehmen.

Aber trotzdem würde ich das tolle Bild hier gerne mal als Anlass nehmen zu einem Apell für eine kreativere freiere Denkweise bezüglich Brennweiten und dass Leute die eben keine 400mm, 500mm oder noch mehr zur Verfügung haben sich bitte nicht deshalb gleich eingeschränkt fühlen sollten so als ob man nicht auch mit anderen Linsen tolle Vogelfotos machen könnte!
Es gibt Arten und Stellen die es durch zahmeres Verhalten ermöglichen, auch mit weniger Brennweite tolle Bilder zu machen. Und für dort wo das nicht zutrifft gibt es Fernauslöser usw.
Einige der in meinen Augen besten Vogelbilder stechen auf irgendeine Weise aus der Masse heraus, auch in Wettbewerben sind solche "anderen" Bilder immer wieder vorne mit dabei. Weitwinkel, Normalbrennweite, Funkauslöser, Lichtschranke, Blitz (auch mit Restlicht und auf den zweiten Vorhang z.B.), LED-Dauerlicht, Unterwassergehäuse, split-shots, ungewöhnliche Perspektiven, Mitzieher mit langen Zeiten (+ evtl. auch Blitz), Makro-Details (im Stadtpark gibt es oft locker ausreichend zahme Vögel) usw.
Sofern sich etwas ohne Störungen realisieren lässt setzt doch nur noch die eigene Kreativität Grenzen und keine pseudo-Regeln vonwegen für Motiv X brauch ich aber diese und jene Linse.


Abgesehen von dem Graureiher an der Ruhr gefallen mir hier die Amsel im Schnee sowie die Bartmeise von Tobias sehr gut, gerade bei der Bartmeise mag ich das tolle Licht, die Körperhaltung wie sie so seitlich am Halm hängt und die Gesichtshälfte perfekt hindreht für das Bild.


Ich bin gerade dabei, mein bisheriges Highlight des noch jungen Jahres aufzubereiten und gehe die Kornweihenbilder durch die ich im Januar machen konnte.
Unsere Feldflur im Gäu etwas außerhalb von Stuttgart ist im Winter geprägt von dem um die Jahreswende vielerorts noch stehenden Ackersenf. Dieser Senf hat sobald die Halme mal etwas höher sind eine Struktur welche der von einem natürlichen Großseggenried verblüffend stark ähnelt. Und gerade diese stellenweise lockere, aber vertikal auch reich strukturierte Vegetation ist es ja in der Kornweihen von Natur aus gerne schlafen. Das sieht man ja daran wo die bekannten Schlafplätze so liegen, mit dem Federseeried wohl als öffentlich bekanntestem Gebiet das zahlenmäßig einer der größten Schlafplätze dieser schönen Wintergäste darstellt in Mitteleuropa.
Völlig unentdeckt oder nur den Locals bekannt (ist auch besser so) bleibt es i.d.R., wenn sich irgendwo weit abseits der bekannten Spots Schlafplatzgemeinschaften in Ackersenf bilden. So war es auch hier der Fall bzw. ist es immer noch. Wobei die besten Zahlen Mitte Januar waren, da dürften es teilweise sogar 10 oder 11 Individuen gewesen sein.
Normalerweise verteilen sich die Kornweihen über den Tag hinweg über die weitere Umgebung um dort Mäuse, oft aber auch Kleinvögel zu jagen (das sind typischerweise dann Wiesenpieper, Feldlerchen, oder Rohrammern).
Als es im Januar dann plötzlich einen starken Schneefall gab war der sonst eher leere Senfacker plötzlich "vollgestopft" mit lauter Trupps von Wiesenpiepern und Rohrammern. Und die anwesenden Kornweihen haben diesen Umstand genutzt und den ganzen Tag sehr viel lokaler als sonst hauptsächlich über dem Senf die Kleinvögel gejagt.
Dadurch wurde es erst halbwegs möglich mit den Bildern (Ansitz auf Grasweg unter dem Tarnüberwurf).

Es wäre mal super interessant, landesweit die Zahlen der Kornweihen zu erfassen die eben nicht in den bekannten Schlafplätzen einfallen sondern in kleineren, weitgehend oder gänzlich unbekannten Schlafplätzen die evtl. auch nur kürzer vorübergehend irgendwo in der Feldflur in Ackersenf bestehen und diese Zahlen dann im Verhältnis zu den bekannten Schlafplätzen zu betrachten. Gleichzeitig natürlich auch die Sumpfohreulen an solchen Spots mit erfassen ...

Hier im Bild müsste es sich um ein K2 Männchen handeln denke ich (gelbe Iris und gerundetes Bartfeld, bei jungen Weibchen wirkt das Bartfeld zusammen mit dem Ohrfeld meist viel eckiger und schärfer abgegrenzt zum weißen Unteraugenfeld, außerdem haben die meisten Weibchen in dem Alter noch keine gelbe Iris).
Gerne nehme ich noch eure Gedanken oder Ergänzungen auf bezüglich Bestimmung. Die weitere Differenzierung noch brauner Kornweihen im Feld über ein bloßes "weibchenfarbig" hinaus ist ja nicht gerade einfach.
Im Anhang unten noch eine kleine Besonderheit: Einer von zwei Zilpzalps die hier im Senf bzw. in Bäumen neben dem Acker überwintern!

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _DSC0631-1200px.jpg (703,1 KB, 158x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zilpzalp_RPA_Januar21.jpg (712,5 KB, 51x aufgerufen)
__________________
LG Jochen

Geändert von Jochen W. (06.02.2021 um 15:51 Uhr)
Jochen W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
vogel


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:12 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de