DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2013, 15:26   #571
nggalai
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 1.201
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Moin moin,

Zitat:
Zitat von Eisritter Beitrag anzeigen
Nun nur meine Frage: was ist denn nun der Unterschied zwischen den Sitzungen und den Katalogen?
Reicht es für mich aus, wenn ich einfach EINMAL eine Sitzung erstelle und dann beim start von C1 einfach diese sitzung öffne und dann meine fotos bearbeite?
Oder habe ich irgendwelche nachteile dadurch, das ich eine Sitzung verwende?
Technische Nachteile oder zusätzliche Probleme hast Du damit nicht, nein. Sessions sind so etwas wie ein Schweizer Armeemesser des Workflows; damit lässt sich fast alles irgendwie abbilden. Einer der Gründe, dass es Capture One schon so lange gibt bzw. trotz der Adobe-Konkurrenz immer noch gibt.

Der Katalogmodus kannst Du Dir ein bisserl so vorstellen wie ein Lightroom Light. Wenn man keine Bildverwaltung nutzt, aber gerne eine hätte, kann man damit arbeiten. Bezeichnenderweise gibt’s zumindest in der Mac-Version eine Funktion, um bestehende Lightroom-Kataloge zu importieren …

Persönlich verwende ich nur Sessions; meine Bilddatenbanken liegen in Media Pro. Doppelt verwalten muss nicht sein.

Cheers,
-Sascha
nggalai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2013, 17:36   #572
RobiWan
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 5.978
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von nggalai Beitrag anzeigen
Persönlich verwende ich nur Sessions; meine Bilddatenbanken liegen in Media Pro. Doppelt verwalten muss nicht sein.
Und das ist ja das nächste Problem (zumindest in Meinen Augen). Ich packe erst mal alles in die Datenbank (egal ob LR, Aperture oder Media Pro).
Ganz großer Nachteil (vielleicht ist es aber auch in einigen Fällen von Vorteil?) bei Media Pro ist, alles liegt in einer Datei. In meinem Fall ist diese inzwischen 16 GB groß. Bei hinzufügen von einem einzigen Bild bedeutet es, dass automatisch 16 GB gesichert werden müssen.
Bei LR wie auch Aperture (mit gleichen Nachteil von SQLite den C1 auch verwendet), sind die Änderungen die gesichert werden in KB/ MB Bereich.
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
EOS R5,EOS R7 Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Makro, Canon 600/4 L III, Canon RF 24-105/4 L IS, Canon RF 100-500/4.5-7.1 L IS, Canon EF 1.4 TC, Canon RF 1.4TC
Godox 685c
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2013, 18:31   #573
Eisritter
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2008
Ort: Würzburg
Beiträge: 834
Standard AW: Der große Capture One Infothread

also eine sache hab ich ja noch nicht so genau durschaut, aber nachdem ihr das scheinbar alle macht könnt ihr mich sicher aufklären
Es geht um die Verwaltung via LR oder Media Pro (oder was sonst eben noch so verwemndet wird)
Warum macht ihr das denn überhaupt?
Wie gerade schon geschirben, ergibt sich dann ja EINE rießen datei. Egal ob man 1 oder 10000 bilder hinzufügt, es muss immer die ganze datei gespeichert werden.
UND v.a., was hat denn (zb) Media Pro für einen vorteil, den C1 nicht hat.
Wenn es um die Schlagworte, Bewertung mit Sternchen oder andere bewertung (farben zuweisen etc) geht, das kann doch C1 auch.
Und soweit ich das gerade versucht habe, geht das sogar mit "sitzungen"
Wo genau C1 das dann speichert weiß ich auch nicht aber bei mir wird sowieso einmal die Woche ein Backup auf eine Externe Platte gemacht und eine interen Platte wird verwendet um das Raid zu spiegeln.

Vill könnt ihr mir diesbezüglich weiter helfen und eure Meinung dazu sagen.

VG & schönen abend
Sven
__________________
Mit den Rechtschreibfehlern prüfe ich, ob ihr meine Beiträge auch aufmerksam lest.
Eisritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2013, 19:42   #574
RobiWan
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 5.978
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Hallo Sven,

Zitat:
Zitat von Eisritter Beitrag anzeigen
Warum macht ihr das denn überhaupt?
Wie gerade schon geschirben, ergibt sich dann ja EINE rießen datei. Egal ob man 1 oder 10000 bilder hinzufügt, es muss immer die ganze datei gespeichert werden.
UND v.a., was hat denn (zb) Media Pro für einen vorteil, den C1 nicht hat.
Meine Sicht der Dinge
1. Auch wenn ich nicht wirklich ganz konsequent bin (vielleicht kommt es noch) war bei mir der ausschlaggebend die Möglichkeit der Suche nach Bildern
2. Ist nicht ganz richtig. Das es sich EINE große Datei ergibt trifft NUR bei Media Pro. Bei allen mir bekannten Katalog-Programmen (Bibble, AfterShot pro, LR, Aperture) ist es nicht der Fall. Das eigentliche Katalog ist immer relativ klein. Bei mir z.B bei LR sind es gerade ~300MB bei ca. 30.000 Bildern. Was immer sehr viel Platz braucht sind die Vorschaubilder. Und hier ist MP im Nachteil da alles eben in diese eine Datei gepackt wird.
3. Na ja die Katalog-Funktion kam bei C1 erst mit der Version 7. Bei früheren Versionen konnte man (glaube ich zumindest) innerhalb einer Session nach Bildern suchen aber nicht Session-übergreifend.
3a. Für mich ist Media Pro immer noch eine "Option" Falls es mit Adobe irgendwann nicht mehr tragbar sein sollte. Das ist das einzige Programm welches erlaubt A) Anbindung anderer/ mehrerer RAW Konverter und B) Vorschauanzeige von Bildern die mit PhotoLine (*.pld) erstellt worden sind.
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
EOS R5,EOS R7 Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Makro, Canon 600/4 L III, Canon RF 24-105/4 L IS, Canon RF 100-500/4.5-7.1 L IS, Canon EF 1.4 TC, Canon RF 1.4TC
Godox 685c
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.08.2013, 00:26   #575
R. Steichele
Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Ort: Korb
Beiträge: 1.716
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Hallo Sven,

ich stehe gerade auch an der Stelle einen geeigneten Verwaltungsworkflow zu finden. Theoretisch komme ich mit meiner Ordnerstruktur ganz gut klar, aber mit zunehmender größer der Bildersammlung wird es a) unübersichtlich und b) will man vielleicht doch mal nach einem Stichwort, Name etc. suchen und sich alle Bilder auflisten lassen, die zutreffen.

C1 Kann theoretisch Metadaten zu den Bildern verwalten.
Aber:
- Beim Import kann man unverständlicherweise den Bildern nur das Copyright und die Bildunterschrift mitgeben
- Später lassen sich mit C1 die Metadaten nicht praktikabel bzw. nicht effektiv handeln
- Der Katalog von C1 ist momentan noch etwas unausgereift bzw. eher als Lightvariante zu sehen.

Von daher suchen die meisten nach einer Software, die man parallel mit C1 verwenden kann.


Da ich äußerst selten gezielt nach einzelnen Bildern suche, ist mir eine Software mit eigenem Katalog bzw. eigener Datenbank zu mächtig. Auch kommt es mir bei so einer Suche dann nicht darauf an ob das Bild in 1 Sekunde oder in 10 Sekunden gefunden ist.
Eine andere Herangehensweise, die mir gerade sehr zusagt, ist die Verwendung der IPTC-Daten bzw. XMP Sidecardaten bei Raw-Dateien. Der Vorteil ist, dass man mit vielen Bildbetrachtern direkt in diesen Daten suchen kann und darum gar keine richtige Verwaltungssoftware benötigt. Aus den oben genannten Gründen benötigt man aber im Gegenzug ein gutes Programm, mit dem man die Verschlagwortung der Bilder vornehmen kann und das diese dann an C1 weitergibt.
Genau an dieser Stelle stehe ich gerade. Das ideale Programm wäre Photo Mechanic, das kostet aber 150$ und dazu konnte ich mich noch nicht durchringen (die Demo läuft ja noch ein paar Tage ). Andere haben dafür Einschränkungen.
__________________
Viele Grüße
Robert

PM 6 zur Vorbereitung, C1 21 zur Rawbearbeitung, PL 21 für weitere Feinarbeiten.

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Václav Havel

Geändert von R. Steichele (19.08.2013 um 00:28 Uhr)
R. Steichele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2013, 07:11   #576
RobiWan
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 5.978
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Hallo Robert,

Zitat:
Zitat von R. Steichele Beitrag anzeigen
t.
Eine andere Herangehensweise, die mir gerade sehr zusagt, ist die Verwendung der IPTC-Daten bzw. XMP Sidecardaten bei Raw-Dateien. Der Vorteil ist, dass man mit vielen Bildbetrachtern direkt in diesen Daten suchen kann und darum gar keine richtige Verwaltungssoftware benötigt. Aus den oben genannten Gründen benötigt man aber im Gegenzug ein gutes Programm, mit dem man die Verschlagwortung der Bilder vornehmen kann und das diese dann an C1 weitergibt.
Genau an dieser Stelle stehe ich gerade. Das ideale Programm wäre Photo Mechanic, das kostet aber 150$ und dazu konnte ich mich noch nicht durchringen (die Demo läuft ja noch ein paar Tage ). Andere haben dafür Einschränkungen.
Ich habe Photo Mechanic nie ausprobiert, dafür aber schon das eine oder andere Mal drüber gelesen.
Sehr unterschiedlich können scheinbar die Anforderungen sein - ich kann mit Verschlagwortung direkt beim "Import" nichts anfangen Bsp. bei meiner letzten Reise nach Norwegen wollte ich den Seeadler fotografieren. Ja den habe ich zwar, aber auch unzählige Fotos mit verschiedenen Möwen sind dabei entstanden. Somit musste ich nach dem "Import" jedes Fotos erneut anfassen.

Die Idee mit ITPC und/ oder XMP ist vielleicht nicht schlecht, hat denke ich aber auch einen Hacken. Wenn Du aus welchem Grund auch immer Fotos auf mehrere Platten/ Verzeichnisse verteilt hat, wirst mit einem Betrachter nur die finden können die in gerade geöffneten Verzeichnis liegen oder ?

- An sich sind die Fragen aber etwas OT für den Thread -
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
EOS R5,EOS R7 Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Makro, Canon 600/4 L III, Canon RF 24-105/4 L IS, Canon RF 100-500/4.5-7.1 L IS, Canon EF 1.4 TC, Canon RF 1.4TC
Godox 685c
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2013, 07:56   #577
R. Steichele
Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Ort: Korb
Beiträge: 1.716
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Hallo Robert,



Ich habe Photo Mechanic nie ausprobiert, dafür aber schon das eine oder andere Mal drüber gelesen.
Sehr unterschiedlich können scheinbar die Anforderungen sein - ich kann mit Verschlagwortung direkt beim "Import" nichts anfangen Bsp. bei meiner letzten Reise nach Norwegen wollte ich den Seeadler fotografieren. Ja den habe ich zwar, aber auch unzählige Fotos mit verschiedenen Möwen sind dabei entstanden. Somit musste ich nach dem "Import" jedes Fotos erneut anfassen.

Die Idee mit ITPC und/ oder XMP ist vielleicht nicht schlecht, hat denke ich aber auch einen Hacken. Wenn Du aus welchem Grund auch immer Fotos auf mehrere Platten/ Verzeichnisse verteilt hat, wirst mit einem Betrachter nur die finden können die in gerade geöffneten Verzeichnis liegen oder ?

- An sich sind die Fragen aber etwas OT für den Thread -
Hallo Robert,

jetzt werden wir noch kurz etwas mehr OT und kommen dann wieder zu C1 zurück Alle Bilder eines Urlaubs, einer Fotosession etc. haben viele Metadaten gemeinsam, genau diese sollte man schon beim Import vergeben können und später beim Sichten/Durchgehen nur noch um die individuellen der Bilder ergänzen.

Das mit den vielen Verzeichnissen stimmt schon, allerdings gibt es auch da kleine Helferlein. Ich hab mir vor einigen Jahren iTag gekauft und wollte damals damit meine Bilder verschlagworten, allerdings arbeitet das nicht so wie ich gerne möchte. Im Gegenzug hat es aber ein nettes Feature, das man ihm beliebig viele Verzeichnisse definieren kann, die sr dann einmalig durchgeht und einen Index (quasi einen kleinen Katalog) für sich aus den IPTC-/XMP-Daten erstellt. Dieser Index erweitert sich dann inkrementell, kommt ein neues Verzeichnis ganz woanders dazu, einfach aufnehmen und Index erweitern bzw. neu generieren lassen.
__________________
Viele Grüße
Robert

PM 6 zur Vorbereitung, C1 21 zur Rawbearbeitung, PL 21 für weitere Feinarbeiten.

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Václav Havel
R. Steichele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2013, 08:16   #578
RobiWan
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 5.978
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Hallo Robert,

Zitat:
Zitat von R. Steichele Beitrag anzeigen
jetzt werden wir noch kurz etwas mehr OT und kommen dann wieder zu C1 zurück Alle Bilder eines Urlaubs, einer Fotosession etc. haben viele Metadaten gemeinsam, genau diese sollte man schon beim Import vergeben können und später beim Sichten/Durchgehen nur noch um die individuellen der Bilder ergänzen.
hmm, kenne an der Stelle C1 zu wenig bzw. habe es in dieser Richtung nie gemacht aber ist es so großer Unterschied ob ich beim Import die 5 Keywords eintrage oder alle gerade importierte Bilder markiere und dann diese eintrage?

Ich habe nie die erste Variante probiert da ich vor dem Import nicht Hand ins Feuer legen will, dass alle Bilder auf der Karte wirklich von der letzten Session, Urlaub oder was auch immer sind. Ab und an probiere ich einfach etwas aus. Das sind "Testbilder", die ich aber auch manchmal behalte. Nach dem Import erkenne ich es aber relativ schnell, dass bestimmte Bilder nicht zu dem Rest passen.
Es wird wohl einer der Gründe sein, warum unterschiedliche Programme, unterschiedliche Herangehensweisen erlauben.


Jetzt aber ganz zurück zu C1 - man soll ja die GUI von C1 ganz "toll" anpassen können. Wo werden die Einstellungen gespeichert bzw. wie wechselt man die?
Ich möchte mir z.B 3 verschiedene Sets erstellen (Laptop, ExtMonitor und 2 Bildschirme), die je nach Einsatz verwendet werden können. Kann man überhaupt bei C1 Werkzeuge o.ä auf den 2-ten Schirm verschieben?
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
EOS R5,EOS R7 Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Makro, Canon 600/4 L III, Canon RF 24-105/4 L IS, Canon RF 100-500/4.5-7.1 L IS, Canon EF 1.4 TC, Canon RF 1.4TC
Godox 685c
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2013, 09:17   #579
RobiWan
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 5.978
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Vielleicht kann es jemand gebrauchen. Verwendung bzw. nicht-Verwendung von Objektivprofilen in C1.

https://captureintegration.com/captu...on-correction/
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
EOS R5,EOS R7 Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Makro, Canon 600/4 L III, Canon RF 24-105/4 L IS, Canon RF 100-500/4.5-7.1 L IS, Canon EF 1.4 TC, Canon RF 1.4TC
Godox 685c
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets

Geändert von RobiWan (19.08.2013 um 09:19 Uhr)
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2013, 10:10   #580
R. Steichele
Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Ort: Korb
Beiträge: 1.716
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Jetzt aber ganz zurück zu C1 - man soll ja die GUI von C1 ganz "toll" anpassen können. Wo werden die Einstellungen gespeichert bzw. wie wechselt man die?
Ich möchte mir z.B 3 verschiedene Sets erstellen (Laptop, ExtMonitor und 2 Bildschirme), die je nach Einsatz verwendet werden können. Kann man überhaupt bei C1 Werkzeuge o.ä auf den 2-ten Schirm verschieben?
Hallo Robert,

natürlich geht das. Im Menü Fenster - Arbeitsfläche, gibt es a) schon einige mögliche Vorgaben (auch 2. Monitor) und man kann b) seine Arbeitsfläche, nachdem man sie nach eigenen Wünschen angepasst hat abspeichern. Natürlich auch verschiedene und dort dann bequem wechseln.
__________________
Viele Grüße
Robert

PM 6 zur Vorbereitung, C1 21 zur Rawbearbeitung, PL 21 für weitere Feinarbeiten.

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Václav Havel
R. Steichele ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
capture one , capture one pro , import


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:20 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de