DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2021, 18:07   #1
Ascona
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2006
Ort: bei Nürnberg
Beiträge: 144
Standard Erfahrungen mit Powerbanks

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo an das Forum,
welche Erfahrungen habt Ihr mit Powerbanks gemacht?
Gibt es einen Hinweis, nach welchen Gesichtspunkten man ein solches Teil auswählen sollte?
Meine Kameras saugen den Saft erstaunlich schnell aus den Akkus, da möchte ich für Nachschub sorgen.
Würde mich über Tips und Hinweise freuen.
Mfg
Dieter
Ascona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2021, 18:39   #2
Stefan mit F
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2014
Beiträge: 299
Standard AW: Erfahrungen mit Powerbanks

Der Sinn erschließt sich mir nicht.

Wenn die Akkus schnell leer sind, kauft man mehr Akkus oder einen Batteriegriff + Akkus. Gibt es überhaupt Akku-Ladegeräte, die mit einer Powerbank betrieben werden können oder soll die Kamera dann direkt aus der Powerbank versorgt werden?
Es wäre interessant zu erfahren, um welche Kamera und welche Akkus es sich handelt. Für Smartphones mit fest verbautem Akku ist eine Powerbank ein probates Mittel und in manchen Ländern im Urlaub, wo es an Steckdosen mangelt, sehr ratsam. Aber für Fotokameras?
Stefan mit F ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2021, 19:26   #3
scorpio
Administrator
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Salzbergen
Beiträge: 29.236
Standard AW: Erfahrungen mit Powerbanks

Zitat:
Zitat von Ascona Beitrag anzeigen
... da möchte ich für Nachschub sorgen.
Und wie?
__________________
Gruß, Rüdiger - aka scorpio
----
Hier geht's zum DSLR-Forum Fotowettbewerb. Jeden Monat wechselnd attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
----
Die Forums FOTOVERSICHERUNGEN von unserem Sponsor Versicherungsmakler Poepping:
- FotoAUSRÜSTUNGSversicherung
- FotoHAFTpflichtversicherung
scorpio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2021, 22:00   #4
phototipps.com
Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 4.773
Standard AW: Erfahrungen mit Powerbanks

Zitat:
Zitat von scorpio Beitrag anzeigen
Und wie?
Bei manchen Kameras können die Akkus in der Kamera geladen werden (meine Bridge-Kamera kann das). Und dann kann man anstelle des Ladegeräts auch eine Powerbank anschließen und so den Kamera-Akku laden. Habe ich selber schon so gemacht, beispielsweise weil ich komplett vergessen hatte, den Akku vorher aufzuladen.

Ob sowas Sinn macht, muss man dann selber entscheiden. Ich hab keine Powerbank extra deswegen gekauft, somit war es damals ein Vorteil für mich.

Um die Frage zu beantworten: An sich muss man wenig beachten - normalerweise funktionieren die alle gleich. Unterschiede mag es geben, indem bei teureren Powerbanks wohl bessere Akkus verbaut sind. Und Sinn macht es überhaupt nur dann, wenn man dann die Akkus auch mit den 5V laden kann.
phototipps.com ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.05.2021, 22:55   #5
TimMol
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2006
Beiträge: 94
Standard AW: Erfahrungen mit Powerbanks

Ich habe gute Erfahrungen mit Anker Powerbanks gemacht und habe dort mehrere im Einsatz (zum Laden von Handy, GPS Tracker und wenn nötig auch Kameraakus). Für meine EN-EL15 Akkus habe ich ein USB-Ladegerät von "Powerextra" mit zwei Ladeschächten. Funktioniert super, ist deutlich kompakter als das originale Ladegerät und klappt mit USB Ports (auch von der Powerbank). Ich gehe stark davon aus, dass soetwas auch für andere Akkumodelle existiert.
TimMol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2021, 23:09   #6
Ahn Ji-Young
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2018
Beiträge: 442
Standard AW: Erfahrungen mit Powerbanks

Also wenn das ein häufiges Problem ist würde ich eher mehr Akkus kaufen. Aber als Notfall hab ich auch ein paar Powerbanks.

Also lade meine G9 auch gelegentlich mit der Powerbank. Ist halt nicht so schnell. Bei Kameras mit USB-PD sollte das ganze um einiges besser gehen wenn die Powerbank das unterstüzt.


Wichtig ist eig nur das es eine seriöse Marke in dem Bereich ist und man nicht über 100Wh kommt. Zumindest wenn man sie auch mal im Flugzeug mitnehmen will. Müssten so um die 27.000mAh bei den 3.7V pro Zelle sein die dann als Powerbank erlaubt sind.
Ahn Ji-Young ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2021, 00:41   #7
Axel66
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2006
Beiträge: 2.932
Standard AW: Erfahrungen mit Powerbanks

Also ich empfinde die Frage schon als sinnvoll. Und es gibt ja Ladegeräte die über Powerbank geladen werden können (z.B. Pantona. Klar kommt jetzt gleich der Einwand, daß die nicht alle Steuerungskontakte der Akkus benutzen, aber ich habe seit über 15 Jahren Drittanbieterladegeräte im Einsatz und nicht ein Problem damit gehabt). Der Vorteil ist eben, daß man die Powerbank oft sowieso für Handy oder Tablet dabei hat und sie so auch für die Kamera nutzen kann. Bezüglich der Empfehlung für Anker Powerbanks kann ich mich anschließen.

Gruß,

Axel
Axel66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2021, 12:43   #8
Jock-l
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 4.031
Standard AW: Erfahrungen mit Powerbanks

Zitat:
Zitat von Ascona Beitrag anzeigen
...
Gibt es einen Hinweis, nach welchen Gesichtspunkten man ein solches Teil auswählen sollte? ...
Wenn ausschließlich für Kamera- Ersatzakkus.
Für einen universelleren Einsatz (Handyaufladung /hoher Stromverbrauch allg. oder durch Ortungsdienste u.a., Laptop etc.) wäre die Auswahl durch Anschlußmöglichkeiten (Stecker) zu sehen...
__________________
Durchnummerierte Bilder/Serien zu kommentieren macht mehr Spaß als Jene ohne Nummern,
auf der Suche nach der Bildreihenfolge vergißt man evtl. etwas was man besprechen oder hervorheben möchte ...
"Ich bin eh kein Freund von "XYZ-Photography" in jedem Bild. Jungs, wir sind Amateure. Die Schriftzüge verschandeln die Bilder." (Der_Stevie)
Einem Link folge ich ungern, weil diverse Scripte mit/nachgeladen werden- als Selbstschutz wird alles geblockt und je Site individuell temporär erlaubt.
Jock-l ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.05.2021, 07:23   #9
Balaleica
Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2011
Beiträge: 1.730
Standard AW: Erfahrungen mit Powerbanks

Zitat:
Zitat von Stefan mit F Beitrag anzeigen
Aber für Fotokameras?
Meine Sony A7, so eine Kamera von Ende 2013, kann via USB aufgeladen werden, und das läuft sogar schneller als mit den Ladegeräten Und das dürfte nicht die erste ihrer Art gewesen sein. Das sowas im DSLR-Lager (vermutlich?) immer noch nicht möglich ist ... naja, Steinzeittech halt (nicht zu ernst nehmen, peinlich ist es trotzdem).

Mit dem Rest habe ich es ähnlich gemacht, d.h. alles auf Reisen wird (direkt!) via USB geladen, Kamera(s), Handy, Stirnlampen, GPS-/Satelliten-Notfallmelder usw. Ladegeräte verbrauchen Platz, und wenn man das noch mit Adaptern aller Art kombiniert, wird es schnell gruselig. Das habe ich genau einmal gemacht, und nie wieder.

Zwei Dinge, die ich bei einer Powerbank wichtig fand:
  • In Verbindung mit Solarpanels funktionieren nicht alle Powerbanks, weil einige nur auf Verbindung laden, d.h. beim Einstecken. Sollte zwischendrin der Saft ausfallen (egal ob Solarzelle oder einfach instabiles Stromnetz), dann muß man die neu anstecken, was vollkommen Quark ist.
  • Kurzschlußfestigkeit. Das gehört einfach in den Bereich "safety". Da reicht ja schon ein kaputtes USB-Kabel, oder die Powerbank liegt mit irgendwelchem anderen Kram in der Tasche und "oups!" usw.

Ich persönlich nutze eine von Anker; generell würde ich aber empfehlen, sich mal ein paar Kandidaten rauszusuchen und dann im Netz zu Reviews, aber auch Problemen von denen zu schauen.
Balaleica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 11:08   #10
whr_
Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 5.849
Standard AW: Erfahrungen mit Powerbanks

Anker, RAVPower sind brauchbare "Marken". Ggf. auf einen "PD"-Port achten, wenn die Kamera das unterstützt. Manche Kameras laden nur per USB, andere puffern über den internen Akku und können dann auch per PD-Powerbank betrieben werden. Fuji gibt z. B. im Kamerahandbuch Empfehlungen für Powerbanks.

Ich habe sowohl meine X-T2 für Timelapse-Aufnahmen aus einer Powerbank direkt versorgt als auch auf wochenlangen Fernwanderungen deren Akkus über die Kette Solarpanel > Powerbank > Kamera geladen, teils auch mit Patona-Ladegerät, wenn die Kamera währenddessen Milchstrassen-Timelapses aufgenommen hat. Kein Problem.

Größere DSLRs haben einfach nicht die Notwendigkeit zum internen Laden, bei vielfacher Akkulaufzeit.
whr_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:28 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de