DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Menschen

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2019, 12:36   #1
WNL
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 530
Standard Street-Artist Hamburg

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Ich war letztens in Hamburg am Hafen unterwegs und habe dort diesen Strassenkünstler getroffen.
Aufgenommen wurde das Bild mit der Mamiya Rb 67 Pro SD und dem K/L 180mm bei einer Blende von 4.5.
Digitalisiert habe ich es mit meiner 5D MK III über einer Leuchtplatte mit dem 100mm 2.8L und mit Photoshop bearbeitet. (Rahmen ect...)

Über konstruktive Kritik würde ich mich sehr freuen!

EDIT:
Film: Kodak T-Max 400, entwickelt in FX 39 II

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Street-Artist Hamburg.jpg (483,0 KB, 480x aufgerufen)

Geändert von WNL (06.11.2019 um 11:46 Uhr)
WNL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 13:28   #2
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 14.047
Standard AW: Street-Artist Hamburg

Bei der SW-Umsetzung fehlen mir die Tiefen, das Foto wirkt sehr blass - beim Bildaufbau hätte ihm aus meiner Sicht nicht unbedingt die Containerkante aus dem Kopf ragen müssen, bzw. finde ich den Hintergrund allgemein etwas... unschön. Insg. spricht es mich nicht unbedingt an, es ist ein recht beliebiges Touri-Motiv und nicht wirklich spannend umgesetzt - nur der Aufwand mit analogem MF etc. ist halt "besonders"
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 18:49   #3
WNL
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 530
Standard AW: Street-Artist Hamburg

Danke für Deine sehr gute Kritik!

Wie hättest Du das ganze denn umgesetzt wenn der "Künstler" nun mal genau an diesem Standort sitzt?

Würde mich freuen, wenn Du mir dazu ein paar Anregungen geben könntest!

Geändert von WNL (05.11.2019 um 21:20 Uhr)
WNL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 09:43   #4
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 14.047
Standard AW: Street-Artist Hamburg

Gute Frage

Grundsätzlich: Muss man generell natürlich nicht alles fotografieren, wenn dich mit dem Künstler nichts persönliches verbindet, ist das ein Bild, was du vermutlich auch nicht wirklich vermissen würdest, wenn du es nicht gemacht hättest

Wie hätte ich es gemacht, wenn ich es gemacht hätte - ich kenne die Gegebenheiten vor Ort nicht, aber rechts im Bokeh scheint es freie Blickwinkel mit sich wiederholenden Strukturen zu geben, die ggf. zur Blickführung genutzt werden können, links kann man nichts genaues erkennen.

Eine leichte Verschiebung der Aufnahmeposition hätte aber auf jeden Fall schon mal den Container aus der Schnittposition gebracht, eine stärkere Verschiebung einen ggf. interessanteren Hintergrund erzeugt (auf Kosten des Blickwinkels ins Gesicht)

Mit der gewählten Brennweite hast du eine sehr gemäßigte Abbildungsform gewählt, mit etwas mehr Weitwinkel und einer tiefen Aufnahmeposition gäbe es ein deutlich dynamischeres Bild , der Kopf wäre frei vorm Himmel etc.

Deine Kamera ist natürlich eher ungeeignet um da viel zu experimentieren
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 06.11.2019, 10:43   #5
bulboes
Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2012
Ort: Norsk
Beiträge: 109
Standard AW: Street-Artist Hamburg

Kann man machen .... das bedeutet ja meistens, dass man es auch sein lassen kann. Hier liegt der Fall etwas komplizierter: Das Bild ist in meinen Augen okay, wird aber dem Aufwand nicht so richtig gerecht. Klar, ich hätte das auch eher aus einer tieferen Position geschossen, etwas closer und zumindest in der Post das ganze etwas angezogen (Kontraste, Schattentiefe, Schwarzpunkt). Aber das hat ja auch alles etwas mit persönlichen Vorlieben zu tun - für so ein (trotz 400 ISO) fein(grau)graduiertes Bild ist das imho nicht das richtige Motiv, das sehe ich eher in so einer 800/1600 ISO & Blitz Ästhetik ...

Mal so gefragt: Hattest Du das Bild so im Kopf als Du es geschossen hast?
__________________
“For myself, I prefer to be lost in this nowhere, wrestling with this blind nothingness, than to be like some great lord traveling everywhere and enjoying the world as if he owned it” (Cloud of Unknowing, ch.68)
bulboes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 12:02   #6
WNL
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 530
Standard AW: Street-Artist Hamburg

Zitat:
Zitat von Borgefjell Beitrag anzeigen
Gute Frage

Grundsätzlich: Muss man generell natürlich nicht alles fotografieren, wenn dich mit dem Künstler nichts persönliches verbindet, ist das ein Bild, was du vermutlich auch nicht wirklich vermissen würdest, wenn du es nicht gemacht hättest
Da hast Du vollkommen Recht, man muss nicht alles fotografieren.
Aber dieses Bild würde ich schon vermissen, da es mir persönlich schon sehr gut gefällt.

Zitat:
Zitat von Borgefjell Beitrag anzeigen
Wie hätte ich es gemacht, wenn ich es gemacht hätte - ich kenne die Gegebenheiten vor Ort nicht, aber rechts im Bokeh scheint es freie Blickwinkel mit sich wiederholenden Strukturen zu geben, die ggf. zur Blickführung genutzt werden können, links kann man nichts genaues erkennen.
Links ist das ein Teil der oberen Uferpromenade im Hamburger Hafen mit Massen an Touristen gewesen.
Rechts ein Teil einer Landungsbrücke, ebenfalls mit einem Haufen Touristen.
Ich war schon froh, dass die alle so nett waren, mir nicht ins Bild zu laufen.
Mit der Kamera auf einem Stativ und einem Drahtauslöser fällt man offensichtlich auf und die Leute halten da eher Abstand.
Habe ich sehr nett gefunden.

Zitat:
Zitat von Borgefjell Beitrag anzeigen
Eine leichte Verschiebung der Aufnahmeposition hätte aber auf jeden Fall schon mal den Container aus der Schnittposition gebracht, eine stärkere Verschiebung einen ggf. interessanteren Hintergrund erzeugt (auf Kosten des Blickwinkels ins Gesicht)

Mit der gewählten Brennweite hast du eine sehr gemäßigte Abbildungsform gewählt, mit etwas mehr Weitwinkel und einer tiefen Aufnahmeposition gäbe es ein deutlich dynamischeres Bild , der Kopf wäre frei vorm Himmel etc.
Die Verschiebung hätte nicht viel gebracht, da hinter dem Künstler Baucontainer waren. Aber ich muss Dir schon recht geben, die Containerkante die aus dem Kopf kommt ist eher suboptimal.
Plan B wäre vielleicht gewesen, ein wenig tiefer mit der Kamera und den anderen Container im zweiten Stock drauf zu haben.

Freien Himmel hätte ich da leider nicht geschafft leider.

Zitat:
Zitat von Borgefjell Beitrag anzeigen
Deine Kamera ist natürlich eher ungeeignet um da viel zu experimentieren
Das stimmt allerdings!

Zitat:
Zitat von bulboes Beitrag anzeigen
Kann man machen .... das bedeutet ja meistens, dass man es auch sein lassen kann. Hier liegt der Fall etwas komplizierter: Das Bild ist in meinen Augen okay, wird aber dem Aufwand nicht so richtig gerecht. Klar, ich hätte das auch eher aus einer tieferen Position geschossen, etwas closer und zumindest in der Post das ganze etwas angezogen (Kontraste, Schattentiefe, Schwarzpunkt). Aber das hat ja auch alles etwas mit persönlichen Vorlieben zu tun - für so ein (trotz 400 ISO) fein(grau)graduiertes Bild ist das imho nicht das richtige Motiv, das sehe ich eher in so einer 800/1600 ISO & Blitz Ästhetik ...
Naja, tiefere Position ok, hat ja auch Dein Vorredner geschrieben, ob es was genutzt hätte...keine Ahnung...

Das Bild ist relativ unbearbeitet, ich habe nur den Schwarz und Weißpunkt angeglichen damit 1. nichts ausbrennt, 2. nichts im Schwarz absäuft.
Klar den Rahmen habe ich noch drumrum gelegt.

Warum Asa 800 anstatt 400?
Was hätte dies gebracht ausser dass das Bild grobkörniger geworden wäre?
Ich gehe immer nur mit einer Sorte Film raus, obwohl ich 2 Filmbacks habe, gestaltet sich da ein Wechsel eher schwierig.,

Blitz ist halt so ne Sache mit der Mamiya wenn man spazieren geht.
Ich habe zwar einen mobilen Studioblitz, aber den schleppe ich eher selten mit auf Ausflügen.
Meine Systemblitze haben keinen PC-Synx Anschluss um diese mit der Kamera zu betreiben.

Zitat:
Zitat von bulboes Beitrag anzeigen
Mal so gefragt: Hattest Du das Bild so im Kopf als Du es geschossen hast?
Im großen und ganzen ja.
WNL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 13:00   #7
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 14.047
Standard AW: Street-Artist Hamburg

Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Aber dieses Bild würde ich schon vermissen, da es mir persönlich schon sehr gut gefällt.
Dann ist doch alles gut
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 17:00   #8
blaubaer_65
Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 1.329
Standard AW: Street-Artist Hamburg

Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Wie hättest Du das ganze denn umgesetzt wenn der "Künstler" nun mal genau an diesem Standort sitzt?
Das ein Motiv fix ist, ist ja nicht ungewöhnlich. Wichtig ist, das der Fotograf beweglich ist.
Ich weiss nicht genau, wie es hinten weitergeht, denkbar wäre aber, etwas weiter zurück und nach links zu gehen. Ziel der Übung, den Kollegen im Verhältnis zum Container kleiner zu bekommen, so das der Container zum alleinigen Hintergrund wird. Dann natürlich eine längere Brennweite, um den Ausschnitt zu optimieren.
blaubaer_65 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 06.11.2019, 17:16   #9
parbleu !
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2016
Beiträge: 2.312
Standard AW: Street-Artist Hamburg

Zitat:
Zitat von blaubaer_65 Beitrag anzeigen
[…] um den Ausschnitt zu optimieren.
Da hoste jetzt aber einen raus, optimieren, tz tz tz
Ist doch nach Forensicht alles richtig, Offenblende, Drittel ohne Balance …


Ich bin voll bei Dir. Hintergrund ist mistig. Äusserst unruhig. Anderer Standpunkt, andere Höhe, vielleicht zeigen, dass der da schwebend sitzt … was weiss ich.
__________________
Das in diesem Forum praktizierte selbstgefällige Sperren von IP-Adressen ist erbärmlich.
Innerhalb einer halben Stunde vier … langt für Willkür.
parbleu ! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 17:21   #10
bulboes
Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2012
Ort: Norsk
Beiträge: 109
Cool AW: Street-Artist Hamburg

Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
(...) Naja, tiefere Position ok, hat ja auch Dein Vorredner geschrieben, ob es was genutzt hätte...keine Ahnung...
Wenn es nicht nur einer schreibt, wird es wohl nicht so falsch sein Und wenn nicht runter, dann eben hoch - in den meisten Fällen geht runter schneller/einfacher - eine ungewöhnlichere Perspektive wäre zumindest hilfreich ...

Zitat:
Das Bild ist relativ unbearbeitet, ich habe nur den Schwarz und Weißpunkt angeglichen damit 1. nichts ausbrennt, 2. nichts im Schwarz absäuft.
Klar den Rahmen habe ich noch drumrum gelegt.
Um es mal so zu sagen: Hätte dem Motiv vielleicht gar nicht geschadet, wenn da was zulaufen würde ... Deine Bearbeitung klingt eher akademisch --- Ansel-Style, alle 11 Belichtungszonen etc.pp. - da wäre imho die 'are-bure-boke' Maxime der Provoke-"Schule" (hihi) der bessere Weg gewesen.

Zitat:
Warum Asa 800 anstatt 400?
Was hätte dies gebracht ausser dass das Bild grobkörniger geworden wäre?
Ich gehe immer nur mit einer Sorte Film raus, obwohl ich 2 Filmbacks habe, gestaltet sich da ein Wechsel eher schwierig.,

Blitz ist halt so ne Sache mit der Mamiya wenn man spazieren geht.
Ich habe zwar einen mobilen Studioblitz, aber den schleppe ich eher selten mit auf Ausflügen.
Meine Systemblitze haben keinen PC-Synx Anschluss um diese mit der Kamera zu betreiben.
Wie ich bereits schrieb; Geschmackssache, mir ist das so grau in grau zu soßig - daher der ISO-Vergleich ... Imho brächte das mehr Punch, Kontraste, Dramatik ... Blitz war nur ein Beispiel wie man für mehr Dynamik sorgen könnte ...

Zitat:
Im großen und ganzen ja.
Aber warum fragst Du dann nach? Wird hier oft & richtig von anderen angemerkt: Dir muss es gefallen und wenn es das tut, ist doch alles jut.
__________________
“For myself, I prefer to be lost in this nowhere, wrestling with this blind nothingness, than to be like some great lord traveling everywhere and enjoying the world as if he owned it” (Cloud of Unknowing, ch.68)
bulboes ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Menschen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de