DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)

Hinweise

Anzeige
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2021, 14:07   #1
HerschelHans
Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2021
Beiträge: 15
Standard [DSLR/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Meine Kinder, Tiere im Wald/Zoo/Tierpark, Urlaubsfotos

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[x] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[x] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[ ] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Bisher habe ich immer mit einer Canon Powershot SX200 IS fotografiert und meinem Smartphone

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
1000_________ Euro insgesamt
[x] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[ ] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] Eher nicht / ist egal
[x] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[X] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
Canon EOS M50, Sony Alpha 6100, Sony Alpha 6000, mehr war leider im MM nicht ausgestellt.

[x] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):
Canon: Das Touchdisplay zum Fokussieren und irgendwie ist es in Anlehnung an ein Smartphone auch intuitiver im Menü was zu machen. Dachte irgendwo gelesen zu haben, das eine Sony Alpha auch Touch zum Fokussieren hat?

7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[ ] Ich trage bereits eine große Kamera mit mehreren Objektiven mit mir herum und es macht mir nichts aus.
[ ] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:

[X] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.
[ ] Die Kamera soll in die Jackentasche passen.
[ ] Die Größe ist mir egal.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[X] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[x] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[x] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[ ] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[ ] WLAN / Wifi
[x] Bildstabilisierung
....[ ] im Body
....[ ] im Objektiv
[x] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[x] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: __________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[ ] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[ ] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[x] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[X] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[ ] Ausbelichtung auf
....[ ] Fotopapier (Format _______)
....[x] Fotobuch
[ ] großformatige Prints (Format________)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig
[ ]wichtig
....[ ]optisch
....[ ]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[ ] Freistellung
[ ] Bokeh
[ ] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[ ] lichtstarkes Zoom
[ ] Festbrennweite
[ ] Pancake
[ ] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[ ] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):

Immer wieder wird einem die Canon EOS M50 vorgeschlagen und diese gibt es gerade im MM mit einem Objektiv zu einem guten Preis (Link zum MediaMarkt Angebot) Ist das noch zeitgemäß oder den Nachfolger M50 II kaufen?
Allerdings habe ich die Befürchtung das es Probleme gibt mit der Fotografie in Bereichen wo viel luftfeuchte herrscht (z.B. Im Leipziger Zoo im Gondwanaland), aufgrund seiner nicht wasserfesten/staubdichten "Haut" sollte dies ja dann nicht so ideal sein.

Mein Gefühl rät mir eher zu einer DSLM
HerschelHans ist offline  
Alt 26.07.2021, 14:48   #2
MissC
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 8.594
Standard AW: [DSLM/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Zitat:
Zitat von HerschelHans Beitrag anzeigen
Allerdings habe ich die Befürchtung das es Probleme gibt mit der Fotografie in Bereichen wo viel luftfeuchte herrscht (z.B. Im Leipziger Zoo im Gondwanaland), aufgrund seiner nicht wasserfesten/staubdichten "Haut" sollte dies ja dann nicht so ideal sein.
Mein Gefühl rät mir eher zu einer DSLM
Hallo und herzlich willkommen .

Du hast bisher sowieso nur DSLM-Modelle angeschaut, es spricht ja auch nichts dagegen.

Zoobesuche haben bisher alle meine Kameras auch ohne Staub- und Spritzwasserschutz überlebt, auch in den Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Leider hast du kein Kreuz bei Frage Nummer 15 gemacht. Wichtiger als die Wahl des Gehäuses finde ich, sich vor der Entscheidung für ein System genau anzuschauen, ob es dafür auch die Objektive gibt, die man haben möchte. Und wenn ja, ob man sie bezahlen und tragen kann/möchte.

Bei deinen Motiven "Tiere im Wald/Zoo/Tierpark" benötigt man ziemlich lange Telebrennweiten - je mehr desto besser. Ganz besonders bei freilebenden Tieren. Deine Powershot geht bis 336mm, hat dir das bisher genügt? Mir persönlich wäre das selbst im Tierpark viel zu wenig Tele.

Anhand deiner Anforderungen würde ich persönlich auch mal das mFT-System (Panasonic und Olympus) anschauen.
__________________
Olympus Pen-F • Fuji X-S10 • Olympus 12-100/4.0 • Fuji XF 10-24/4 R OIS • Fuji XC 16-50II/3.5-5.6 • Fuji XF 35/1.4 • Viltrox 56/1.4 • Fuji XF 70-300/f/4-5.6 • Fuji XF1.4X TC WR


https://www.flickr.com
MissC ist offline  
Alt 26.07.2021, 15:09   #3
HerschelHans
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 26.07.2021
Beiträge: 15
Standard AW: [DSLM/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Die anderen Fragen habe ich nicht angekreuzt, weil da für Fortgeschrittene steht und ich nicht so recht weis welche ich ankreuzen soll.

Meine bisherige Powershoot Kamera ist leider defekt, daher suche ich was Neues. Und da es mir nicht ganz genügte, gerade auch bei Tierfotografien im Zoo/Wald/Wildpark, wollte ich jetzt eine Nummer höher gehen.

Habe im MM das Angebot gefunden (hoffe das ich es posten darf), dies klingt für mich erst einmal interessant. Aber das M System wird ja teilweise sehr verteufelt.

Kamera mit zwei Objektiven
HerschelHans ist offline  
Alt 26.07.2021, 15:39   #4
galileoGalilei
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2012
Beiträge: 345
Standard AW: [DSLM/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Also bei dem Budget finde ich die Fujifilm X-T30 mit dem 18-55 eine gute Wahl.
Die Kamera selbst ist zwar nicht stabilisiert, dafür aber das Objektiv.

Außerdem kann sie 4k mit 30fps.

Hier ein Review: https://www.dpreview.com/reviews/fuj...x-t30-review/2
und hier ein Review zum Objektiv: https://www.youtube.com/watch?v=UzHUVi6ZfpE
galileoGalilei ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 26.07.2021, 15:53   #5
MissC
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 8.594
Standard AW: [DSLM/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Zitat:
Zitat von HerschelHans Beitrag anzeigen
Meine bisherige Powershoot Kamera ist leider defekt, daher suche ich was Neues. Und da es mir nicht ganz genügte, gerade auch bei Tierfotografien im Zoo/Wald/Wildpark, wollte ich jetzt eine Nummer höher gehen.
Was genau meinst du mit "eine Nummer höher gehen"?
Eine bessere Bildqualität?

Oder "mehr Zoom", also die Motive näher ranholen zu können?

Mit den beiden Objektiven des verlinkten Angebotes (würde ich lieber löschen) hast du - um es sehr vereinfacht auszudrücken - in etwa so viel Zoom wie mit deiner Canon, nur halt auf zwei Objektive verteilt. Das heißt, du musst je nach Entfernung des Motivs Objektive wechseln.

Eine Beratung ist sehr schwierig - in meinen Augen fast unmöglich - wenn der Ratsuchende nicht ein wenig "vorarbeitet". Sich also zumindest sich ein paar Grundlagen-Kenntnisse anliest über Systemkameras, Sensorgrößen, Cropfaktoren, Unterschiede bei den Objektiven (Brennweite, Lichtstärke, Zoom oder Festbrennweite) usw.

Hast du daran kein Interesse kannst du natürlich auch jedes System/jede Kamera nehmen, die im Rahmen deines Budgets zu bekommen ist. Tolle Bilder sind mit allen möglich, es gibt keine Gurken. Ob es allerdings für dich das beste System ist kann man so nicht herausfinden.

Um aber das Potential solch einer Kamera optimal nutzen zu können braucht es aber unbedingt fotografisches Wissen. Jede hat einen Automatikmodus, aber der ist nur bedingt brauchbar und wenn man nur damit fotografiert ist der Frust fast vorprogrammiert.

Ich weiß auch gar nicht so recht, ob hier nicht eine gute Bridge wie die Panasonic FZ1000 die bessere Wahl wäre....
__________________
Olympus Pen-F • Fuji X-S10 • Olympus 12-100/4.0 • Fuji XF 10-24/4 R OIS • Fuji XC 16-50II/3.5-5.6 • Fuji XF 35/1.4 • Viltrox 56/1.4 • Fuji XF 70-300/f/4-5.6 • Fuji XF1.4X TC WR


https://www.flickr.com

Geändert von MissC (26.07.2021 um 15:55 Uhr)
MissC ist offline  
Alt 26.07.2021, 16:25   #6
Henry06
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 5.421
Standard AW: [DSLM/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Um dieselbe Motivwelt wie mit deiner SX200, hier übrigens in ganzer Vielfalt beim Bilderdienst flickr zu sehen:
https://www.flickr.com/search/canon sx200

… mit einer Systemkamera abzudecken, benötigst du zusätzlich zum "Kit"objektiv und dem o.g. "Tele"objektiv ggf für Nahaufnahmen von z.B. Blumen + Schmetterlingen auch noch als drittes ein sog. "Makro"objektiv!

Für deine Ausgabezwecke (Monitor/Fotobuch) genügt übrigens jede Markenkamera ab 6 Megapixel, mehr Megapixel bringen qualitativ keinen Zugewinn.

Deine SX200 gehört ja in die Kameragattung der "Reisekameras"/Travelzoomer, und die aktuellen Modelle, sozusagen deren Nachfolger, von Canon wären die SX720, SX730 und SX740 (für 250 bis 350€). Deren Brennweitenbereich geht jetzt sogar von 24 bis 960mm (statt 28 bis 336mm bei der SX200).

Von SX720+SX730 gibt es im Forum längere "BeispielBilderThreads" zum begutachten der Fotoqualitäten, da kannst du mal durchblättern:
www.dslr-forum.de/BBT Canon SX720
www.dslr-forum.de/BBT Canon SX730

Diese Kameras passen nach wie vor noch in die Jackentasche. Und man braucht für unterschiedliche Motive auch keinen Objektivwechsel vornehmen.

Geändert von Henry06 (26.07.2021 um 16:27 Uhr)
Henry06 ist offline  
Alt 26.07.2021, 16:46   #7
Henry06
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 5.421
Standard AW: [DSLM/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Zitat:
Zitat von HerschelHans Beitrag anzeigen
...Meine bisherige Powershoot Kamera ist leider defekt,...
Was ist denn "defekt"?

Auf Beton fallen lassen und zerbröselt, ODER lässt sich die Cam evtl mit einem Software"reset" reanimieren?! Oder ist nach all den Jahren nur der Akku über den Jordan gegangen?
Henry06 ist offline  
Alt 26.07.2021, 16:46   #8
Michis60
Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 226
Standard AW: [DSLM/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Die Verbesserungen der M50 zur M50MarkII sind sehr marginal und hauptsächlich im Bereich Video. Die Bildqualität hat sich nicht geändert und der AF ist etwas schneller geworden.

Bei dem von dir genannten Angebot machst du sicher nichts verkehrt und in deinem Budget ist noch je nach Bedarf eine Festbrennweite wie ein 30 1,4 oder ein 56 1,4 von Sigma drin. Damit bist du für deine Belange erst mal sehr gut ausgestattet

Da es bei der Kamera zu dem Preis nicht viel auszusetzen gibt, bemühen einige halt die Glaskugel und verbreiten immer die selben Gerücht. War ist aber, das von Canon schon länger kein neues Objektiv mehr gekommen ist. Meiner Meinung nach ist für ein so kompaktes System aber alles da.

Geändert von Michis60 (26.07.2021 um 17:49 Uhr)
Michis60 ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 26.07.2021, 17:18   #9
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 5.958
Idee AW: [DSLM/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Ohne überhaupt eine konkrete Empfehlung geben zu wollen, würde ich mir zunächst mal Klarheit darüber verschaffen, ob einem der elektronische oder eher der optische Sucher zusagt bzw gefällt. Wenn man da eine Präferenz feststellt, dann "halbiert" sich die Auswahl nämlich. Aber das ist wichtig, wenn man daran auch länger Freude haben will.
Insofern würde ich mir also den Unterschied tatsächlich "mit eigenen Augen" ansehen und schauen, was besser gefällt, zumal man die Eigenheiten dieser Suchersysteme nicht durch Lesen von Reviews oder Betrachten von YT-Videos erfahren kann.
Die erste Entscheidung sollte dann also sein DSLR oder DSLM.
__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | EF-S 15-85 | EF-S 18-55 IS Mk1 | Voigtländer 28-210 | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline  
Alt 26.07.2021, 18:16   #10
Henry06
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 5.421
Standard AW: [DSLM/DSLM-Kaufberatung] für mich als Anfänger

Zitat:
Zitat von HerschelHans Beitrag anzeigen
...
8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[X] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[x] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[x] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden
Was du vor einem möglichen Fehlkauf machen könntest, wäre, mal in deinem Bekanntenkreis nach einer Spiegelreflexkamera zu fragen, zum Ausleihen oder Schenken lassen.
Denn bis vor einigen Jahren haben viele Hobbyfotografen noch mit einer solch klobigen Kamera fotografiert, dann aber mit dem Smartphone ein besseres Fotogerät für sich entdeckt. Und seitdem liegen eben etliche Spiegelreflexkameras ungenutzt im Keller (oder wurden bereits im eSchrott entsorgt).
____________________
PS. Erst kürzlich hatte im Forum ein Einsteiger (vor einem Kauf) bei Bekannten eine Canon M50 "vorgefunden", und durfte sich die ausleihen.
Henry06 ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:38 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de