DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)

Hinweise

Anzeige
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2022, 14:05   #31
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 8.079
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
....es ist mir nicht bekannt das es inzwischen so ist das ein mFT-Sensor die gleichen Bearbeitungsreserven hat wie ein APS-C oder Vollformatsensor.
So ist es auch, es gibt einen Unterschied und das ändert auch keine Software!
Das macht kleinere Formate ja nicht schlecht, die Punkten dann halt je nach Modell bei Größe, Gewicht oder Preis

Zu Z5 vs. Z6 ein Erfahrung aus dem Forum
https://www.dslr-forum.de/showpost.p...0&postcount=41

Der low Light AF ist auch von den Daten her unterschiedlich, mit Vorteilen bei Z6.
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist gerade online  
Alt 29.11.2022, 15:30   #32
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 4.481
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
@rachmaninov nein die X-T20 hat leider keinen Joystick. Wenn sie einen hätte, säße der völlig unergonomisch irgendwo da wo ich schlecht rankomme. Siehe X-T5. Für meine Wurstfinger ist das nix. Da finde ich den Joystick der X-Hx und Nikon Zx deutlich ergonomischer.
ich kenne Deine Finger nicht, aber dann wundert es mich, dass Du die fummelige X-T20 hast
Mir liegt zB die neue X-H2(s) nicht mehr gut in der Hand - ist halt alles individuell.

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Das auch Hundesport funktioniert, weiß ich.
das habe ich erwähnt, weil dann eigentlich auch spielende Kinder zu bewältigen sind.

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Exkurs: Wir haben zwei Autos, einen Smart und einen aktuellen Hybrid-SUV. Beide können auf der Autobahn fahren und auch der Smart schafft 140 Km/h. Der SUV ist jedoch um Lichtjahre kompfortabler, erreicht die Geschwindigkeit viel schneller und fährt sich entspannter. Mit beiden könnte ich theoretisch nach Kroatien in den Urlaub fahren. Aber warum soll ich den Smart nehmen wenn ich es bequemer haben kann?
gerade in Kroatien gibt es sehr enge Gassen, wo ein Smart schon seine Vorteile ausspielt, der Weg hin/zurück ist sicherlich mit dem anderen bequemer (und kostspieliger).

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Um die Kurve zum Fotografieren zu bekommen: Ich brauche nicht jedes Bild scharf aber wenn ich eine ganze Serie in die Tonne kloppen kann, weil kein einziges Bild sitzt, dann ärgert mich das. Ich kann meine Neffen und meine Tochter nicht beliebig drappieren, die haben da verständlicherweise keine Lust zu. ich brauche daher besseres Handling und einen zuverlässigeren AF der für meine Art zu fotografieren besser geeignet ist. Perfektion war nie mein Anspruch!
nochmal sorry, aber "kein Bild" ... das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Ja , der Fuji AF ist nicht die Referenz, aber so mies?
rachmaninov ist offline  
Alt 30.11.2022, 11:05   #33
DSLERdi
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.02.2011
Beiträge: 319
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

@oliver_grimm Ich sehe das auch so. Es muss einfach passen. Deswegen habe ich mich ja auch damals für Fuji entschieden. Das Aussehen der kleinen X war einfach sexy und ich wusste dass das System sich anders bedient als alle anderen, hab das aber bewusst in Kauf genommen.

@Chris-W201-Fan Du hast recht. Panasonic ist da für mich auch so gar keine Option. Hab mir gestern nochmal die Kamera von vorne angeschaut. Ist mir viel zu steril das Gehäuse ohne Emotionen. Und um Emotionen geht es ja schließlich auch. Wenn wir alle mal alt und auf der letzten Geraden sind, kurz vor unserer letzten Ausfahrt, werden wir uns kaum darüber Gedanken machen mit was für einer Kamera wir Bilder gemacht haben. Es geht doch vielmehr darum das die Bilder beim betrachten bzw. das arbeiten mit der Kamera, Emotionen bei uns auslösen. Das ist das was bleibt und nicht ob der mFT Sensor mal zu viel gerauscht hat oder so. Ich muss ein gutes Gefühl haben die richtige Kamera in der Hand zu halten. Das war mal eine MFT, mal die Fuji und wie es weitergeht, weiß ich noch nicht.

Ich weiß aber dass das Anfassen mir Spaß machen muss. Da helfen auch all die drölfzighundert AF-Felder nicht und auch der nicht rauschende Sensor nicht. Das Gesamtpaket muss passen. Ich weiß jetzt das vermutlich jede aktuelle Kamera meinen Ansprüchen genügt.

@pewi-1 Chapeau, auf den Punkt gebracht. Ich bin gedanklich wirklich bei Nikon. Ob die X-H2(s) was für mich ist, muss ich noch rausfinden. Die beiden hatte ich noch nie auf dem Schirm weil die "s" für mich wieder völlig overpowert ist und für die "normale" bräuchte ich wieder neue Objektive. Ich weiß nicht ob ich mir das gebe oder ob ich doch mal den Sprung in neue Gewässer wage. Wie gesagt vom Anfassen war ich IMMER mit meiner Nikon zufrieden. Ich muss die X-H und eine Z einfach mal in die Hand nehmen...

@daduda Du hast völlig recht. Jede Kamera und jeder Sensor hat seine Berechtigung. Und wäre es bei mir so schrecklich mit dem Rücken, würde ich ohne zu zucken lieber mit einer mFT als mit dem Handy fotografieren. Wir waren im Herbst auf Mallorca und ich hatte meinen Kameragurt zuhause vergessen und musste die Kamera immer in der Hand schleppen. Wenn es wenigstens so gewesen wäre wie bei meiner D90...die konne ich schon fast in der halb offenen Hand baumeln lassen aber diese frickelige X-T20 muss man wirklich krampfhaft festhalten.

Dann hab ich beim Ausflug zum Castell de Bellver meine Kamera vergessen und musste mit dem iPhone13 Pro fotografieren. SCHRECKLICH. Ja die Bilder sind okay, vor allem die Raw´s aber es bleibt ein kleiner Sensor und das merkt man. Sobald die Bilder das iPhone verlassen und ich die Fotos auf meinem Monitor betrachte, erinnere ich mich unverzüglich daran, warum ich immer eine DSLM mitschleppe. Das Fotografieren mit dem Handy ist auch bei aller Technik völlig steril. Für Social Media mag das ja reichen, ich nutze jedoch weder Facebook noch Instagram oder sonst was. Besser als nichts aber nicht im entferntesten ein vollwertiger Ersatz für eine ordentliche (egal welche!) Kamera.

@rachmaninov ich habe die X-T20 blind gekauft. Ich wollte ins Fujisystem reinschnuppern und da war das der besten Deal für mich. Außerdem stand der Urlaub vor der Tür und es musste schnell gehen
Versteh mich nicht falsch, ich kann die XT bedienen aber die Dinge die ich wirklich brauche wie Fokusfeldverschieben ohne vernünftig platzierten Joystick, großer Sucher etc. sind hier einfach nicht vorhanden. Es geht alles aber mit Kompromissen. Diese bin ich nicht weiter bereit einzugehen.

Wegen der Kinder bzw. Hunde: Es dauert einfach zu lange bis das Fokusfeld da sitzt wo es hinsoll. Dazu dann die lahmen Objektive...die machen es nicht besser. Ein Vorteil bei Nikon, alle aktuellen Objektive sind für diese Art der Fotografie wohl schnell genug. Wenn ich mein 56er schon pumpen höre, stellen sich meine Nackenhaare auf. Vom AF-C rede ich lieber gar nicht.

Wegen dem Vergleich mit dem Smart: Das soll jetzt nicht überheblich klingen aber es ist für mich keine Option Geld zu sparen auf Kosten der Bequemlichkeit. Der Urlaub fängt für uns bereits im Auto an, schön mit Zwischenübernachtung in München, essen gehen etc. Was soll ich mit gespartem Geld, es ist noch keinem gelungen dieses mit ins Grab zu nehmen. Ich nutze die Zeit und das Geld was mir zur Verfügung steht, dafür das es uns als Familie möglichst an nichts fehlt. Ich respektiere jeden der das anders sieht oder das Geld für andere Dinge sparen will oder muss aber deswegen habe ich auch kein wirkliches Budget angegeben. Wenn es passt, bin ich bereit mehr Geld zu investieren, freue mich aber wenn dies nicht nötig ist.

Wegen dem AF: Nein natürlich ist nicht jedes Bild eine Qual. Meine Tochter wollte im Urlaub gerne mal reiten. Das haben wir organisiert und als die Gruppe wiederkam, stand ich mit meiner Kamera da und habe eine Serie aufgenommen wie sie in fast konstantem Abstand, im 90 Grad Winkel, an mir im Schritttempo vorbeigeritten ist. Montiert war das 35 1.4. Die komplette Serie ist scharf, allerdings habe ich die Serie kurz unterbrochen und neu angesetzt. Die Bilder danach waren alle deutlich überbelichtet und ich weiß nicht warum.

Ich habs per Nachbearbeitung annähernd richten können aber schön ist was anderes. Es kommt mir vor als hätte die Kamera sich überschlagen und wollte auf Gedeih und Verderb schnell knipsen, und hat die Bilder zwar scharf aber überbelichtet. Es war keine anspruchsvolle Lichtsituation und ich kann mir das nicht erklären. Das kenne ich von Nikon und Olympus einfach nicht. Wenn die Bilder unterbelichtet waren, war das mein Fehler den ich auch nachvollziehen konnte aber so...ich weiß es nicht. Vielleicht bin ich auch zu hektisch aber mal ehrlich...ich drücke den Auslöser vor, gebe die Blende und ISO vor und dann muss das doch zuverlässig klappen oder?
__________________
APSC -> MFT -> APSC -> FX

Geändert von DSLERdi (30.11.2022 um 11:25 Uhr)
DSLERdi ist offline  
Alt 30.11.2022, 12:38   #34
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 14.859
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

Wenn Canon, Sony und Panasonic schon außen vor sind, sind auch schon die beiden Anbieter mit dem besten AF im normalen Kostenbereich ein Stück weit raus. Muss jeder selber wissen, ob das eine gute Idee ist, sich selbst so einzuschränken.

Bleiben Fuji und Nikon, da würde ich Fuji bei X-T5 und X-H2(s) vorne sehen, bei X-T4 und kleiner hinten, ist aber nur ein Bauchgefühl was X-T5 und X-H2 angeht, die kenne ich nicht
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 30.11.2022, 22:45   #35
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 4.481
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Panasonic ist da für mich auch so gar keine Option. Hab mir gestern nochmal die Kamera von vorne angeschaut. Ist mir viel zu steril das Gehäuse ohne Emotionen. Und um Emotionen geht es ja schließlich auch.

Ich weiß aber dass das Anfassen mir Spaß machen muss. Da helfen auch all die drölfzighundert AF-Felder nicht und auch der nicht rauschende Sensor nicht. Das Gesamtpaket muss passen.
vs.:

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Ich bin gedanklich wirklich bei Nikon.
oder was übersehe ich da?

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Ob die X-H2(s) was für mich ist, muss ich noch rausfinden. Die beiden hatte ich noch nie auf dem Schirm weil die "s" für mich wieder völlig overpowert ist und für die "normale" bräuchte ich wieder neue Objektive. Ich weiß nicht ob ich mir das gebe oder ob ich doch mal den Sprung in neue Gewässer wage. Wie gesagt vom Anfassen war ich IMMER mit meiner Nikon zufrieden.
was meinst Du mit "overpowered"? Und was ist da schlecht dran? Zumal die "H" ja auch nicht wirklich teurer ist als eine Nikon Z6ii.

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Ich muss die X-H und eine Z einfach mal in die Hand nehmen...
unbedingt - Theorie ist gut, aber manche Dinge muss man "begreifen".

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
@rachmaninov ich habe die X-T20 blind gekauft. Ich wollte ins Fujisystem reinschnuppern und da war das der besten Deal für mich. Außerdem stand der Urlaub vor der Tür und es musste schnell gehen
verstehe ich sogar sehr gut, aber mach doch das alte Einsteigergehäuse nicht zum Maßstab des ganzen Systems.

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Versteh mich nicht falsch, ich kann die XT bedienen aber die Dinge die ich wirklich brauche wie Fokusfeldverschieben ohne vernünftig platzierten Joystick, großer Sucher etc. sind hier einfach nicht vorhanden. Es geht alles aber mit Kompromissen. Diese bin ich nicht weiter bereit einzugehen.
verständlich & legitim. Es gibt viele Alternativen im und ausserhalb des Systems.

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Wegen der Kinder bzw. Hunde: Es dauert einfach zu lange bis das Fokusfeld da sitzt wo es hinsoll. Dazu dann die lahmen Objektive...die machen es nicht besser. Ein Vorteil bei Nikon, alle aktuellen Objektive sind für diese Art der Fotografie wohl schnell genug. Wenn ich mein 56er schon pumpen höre, stellen sich meine Nackenhaare auf. Vom AF-C rede ich lieber gar nicht.
klingt nach an- und eingefressenem Frust.
Zur besseren Bedienung der X-T20 kann ich nichts sagen - ausser, dass bei all den angesprochenen Punkten, ich sie nach dem ersten Urlaub gegen eine einstellige "T" getauscht hätte.

"lahme Objektive" - ich kann Dir versichern, dass das alte 56er am richtigen Body mit der richtigen AF Stellung einfach gut abliefert.

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Wegen dem Vergleich mit dem Smart: Das soll jetzt nicht überheblich klingen aber es ist für mich keine Option Geld zu sparen auf Kosten der Bequemlichkeit. Der Urlaub fängt für uns bereits im Auto an, schön mit Zwischenübernachtung in München, essen gehen etc. Was soll ich mit gespartem Geld, es ist noch keinem gelungen dieses mit ins Grab zu nehmen.
dann wundert es mich umso mehr, weshalb Du Dich mit der alten X-T20 so lange rumärgerst...

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Wegen dem AF: Nein natürlich ist nicht jedes Bild eine Qual. Meine Tochter wollte im Urlaub gerne mal reiten. Das haben wir organisiert und als die Gruppe wiederkam, stand ich mit meiner Kamera da und habe eine Serie aufgenommen wie sie in fast konstantem Abstand, im 90 Grad Winkel, an mir im Schritttempo vorbeigeritten ist. Montiert war das 35 1.4. Die komplette Serie ist scharf, allerdings habe ich die Serie kurz unterbrochen und neu angesetzt. Die Bilder danach waren alle deutlich überbelichtet und ich weiß nicht warum.
ich nehme an in "P" oder "A"? wahrscheinlich war beim neu messen viel dunkler Wald im Hintergrund - halt irgendwas, was die Automatik versucht hat auf neutral grau zu bekommen - das passiert Dir auch mit Nikon.

Zitat:
Zitat von DSLERdi Beitrag anzeigen
Ich habs per Nachbearbeitung annähernd richten können aber schön ist was anderes. Es kommt mir vor als hätte die Kamera sich überschlagen und wollte auf Gedeih und Verderb schnell knipsen, und hat die Bilder zwar scharf aber überbelichtet. Es war keine anspruchsvolle Lichtsituation und ich kann mir das nicht erklären. Das kenne ich von Nikon und Olympus einfach nicht. Wenn die Bilder unterbelichtet waren, war das mein Fehler den ich auch nachvollziehen konnte aber so...ich weiß es nicht. Vielleicht bin ich auch zu hektisch aber mal ehrlich...ich drücke den Auslöser vor, gebe die Blende und ISO vor und dann muss das doch zuverlässig klappen oder?
s.o. - nein. Die Automatiken versuchen auf besagtes Neutralgrau zu kommen.

P.S.: ich finde Nikon Z durchaus ansprechend, also nicht falsch verstehen - will/muss Dich nicht "im System halten".

Geändert von rachmaninov (30.11.2022 um 22:49 Uhr)
rachmaninov ist offline  
Alt 01.12.2022, 06:43   #36
tane
Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2005
Beiträge: 3.307
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

Es ist doch so: erst will man den Wechsel und dann sucht man nach Gründen, die es hier ja sogar gibt. Der Fuji-AF ist sicher kein Wunder der Schnelligkeit, aber meistens ok, wenn man die Beispielbilder anschaut. Für "Action" ist das aber die falsche Kamera, daher sollten wir das Thema nicht vertiefen.

Da der TO finanziell nicht eingeengt ist und aufgrund seiner Lebens-Philosophie empfehle ich die Z6ii mit dem 24-120 für den Umstieg.
tane ist offline  
Alt 01.12.2022, 09:04   #37
pewi-1
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2022
Beiträge: 1.058
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

Zitat:
Zitat von tane Beitrag anzeigen
Da der TO finanziell nicht eingeengt ist und aufgrund seiner Lebens-Philosophie empfehle ich die Z6ii mit dem 24-120 für den Umstieg.
Darauf wird es hinauslaufen ...

Oder einfach die beiden Kameras oben auf der Wunschliste incl. Wunschobjektiv beim Onlinehändler bestellen - eine Woche testen - die Beste behalten - die andere zurückschicken.
pewi-1 ist offline  
Alt 01.12.2022, 09:42   #38
Joe Kugelblitz
Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 1.312
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

Zitat:
Zitat von pewi-1 Beitrag anzeigen
Oder einfach die beiden Kameras oben auf der Wunschliste incl. Wunschobjektiv beim Onlinehändler bestellen - eine Woche testen - die Beste behalten - die andere zurückschicken.
Yo klar... und der nächste "hey, wie sah denn euer Kamerakarton bei der Lieferung aus, bei mir lagen die Beipackzettel in der falschen Reihenfolge drin... will mich mein Händler betrügen?" Thread in 3...2...1...

Das Rückgaberecht beim online Kauf ist vermutlich NICHT zum Testen verschiedensten Equipments eingerichtet worden...

Wenn schon: beide kaufen, und dann die für ihn weniger geeignete als "gebraucht" weiterverkaufen.

Mit einer Z6II kann man aber nicht viel falsch machen... der AF kann tatsächlich auch Handball oder Radrennbahn.
Joe Kugelblitz ist offline  
Alt 01.12.2022, 09:49   #39
mapr
Moderator
 
Registriert seit: 02.07.2012
Ort: Nähe Hof/Oberfranken und Nähe Ansbach
Beiträge: 1.096
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

Wer was mit dem Handel macht ist hier nicht das Thema.
__________________
Moderation, private Meinung
mapr ist offline  
Alt 01.12.2022, 12:03   #40
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 4.481
Standard AW: Systemwechsel zu z.B. Nikon oder bei Fuji bleiben?

Zitat:
Zitat von tane Beitrag anzeigen
Es ist doch so: erst will man den Wechsel und dann sucht man nach Gründen, die es hier ja sogar gibt.
mein Problem mit den "Gründen" ist, dass ich sie für arg übertrieben dargestellt halte und einfach von Anfang auf das falsche Gehäuse gesetzt wurde - anstatt das mal schnell zu tauschen, macht man sich/anderen das ganze System madig.

Zitat:
Zitat von Joe Kugelblitz Beitrag anzeigen
Mit einer Z6II kann man aber nicht viel falsch machen... der AF kann tatsächlich auch Handball oder Radrennbahn.
Kannst Du den AF der Z6(ii) und den der X-H2s gegeneinander einschätzen?
rachmaninov ist offline  
Thema geschlossen

Stichworte
autofokus , fuji , nikon


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:59 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de