DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2023, 16:08   #11
Lu_rik
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2010
Beiträge: 4.988
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Zitat:
Zitat von peppi_sf Beitrag anzeigen
...

Heute zeige ich Euch eine Brillengrasmücke...r
Oh Mann... ich hätte doch mitkommen sollen...
Ich befürchte, der Thread wird hart für mich...
__________________
Gruß
Stefan

Zur Zeit signaturlos...


Flickr
Meine HP
Lu_rik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2023, 18:01   #12
Marlene.
Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2017
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 668
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Vogelfotografie auf den Kanaren klingt traumhaft und ich ahne schon, die Bilder werden es auch sein. Die ersten beiden Bilder sind schon mal klasse!

Zitat:
Zitat von INGOAL18 Beitrag anzeigen
Vielleicht kannst du jeweils bisschen was zur Vorbereitung, Recherchen usw. schreiben?!
Das würde mich auch interessieren.

Jetzt heißt es: Zurücklehnen und die kommenden Bilder genießen!
__________________
Pana GX80 mit 100-300mm II, 200mm und 25mm
Marlene. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2023, 18:47   #13
peppi_sf
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.06.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 958
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Stefan und Marlene, danke für Eure Kommentare. Stefan, ich hoffe, Du musst nicht zu sehr leiden ...

Aufbauend auf die durch Online-Recherche bzw. Tipps der Orni-Bekanntschaft erlangten Informationen sind wir täglich 3- 4 Gebiete / Spots angefahren. Diese haben wir uns dann in der Regel zu Fuß (klassische Pirsch) oder aus dem Auto heraus erschlossen.
Dass auf diese Weise natürlich nicht immer full frame Bilder mit großem ABM gelingen, dürfte nachvollziehbar sein. Manchmal muss man dann auch mit "weniger" zufrieden sein, manchen Bilder sieht man es letztlich auch an, dass diese crop-mäßig ausgereizt sind (siehe ein bisschen auch Brillengrasmücke).


Heute habe ich eine der typischen Fuerteventura - Wüstenarten neben Saharakragentrappe und Rennvogel für Euch, ein Sandflughuhn. Fotographiert aus dem Auto heraus - präsentiert eben auch in etwas kleinerem ABM. Was sagt Ihr dazu?



Sandflughuhn (Black-bellied Sandgrouse) by tzim76, auf Flickr
__________________
Mit freundlichen Grüßen

Tobias
peppi_sf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2023, 10:25   #14
Lu_rik
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2010
Beiträge: 4.988
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Zitat:
Zitat von peppi_sf Beitrag anzeigen
... Stefan, ich hoffe, Du musst nicht zu sehr leiden ...
Naja...

Zitat:
Heute habe ich eine der typischen Fuerteventura - Wüstenarten neben Saharakragentrappe und Rennvogel für Euch, ein Sandflughuhn. Fotographiert aus dem Auto heraus - präsentiert eben auch in etwas kleinerem ABM. Was sagt Ihr dazu?
Grundsätzlich finde ich die Präsentation der Vögel im Habitat ja schon ziemlich spannend. Close-Ups haben halt den Vorteil, dass sie eine spannende Nähe zum Tier vermitteln, aber das Zeigen der Vögel im Habitat finde ich letztendlich interessanter, wenn es denn gut gemacht ist und der Vogel passend ins Bild gesetzt wurde. Letzteres gelingt Dir eigentlich immer ziemlich gut..
Girlitz und Grasmücke sind so ein Mittelding, sie vermitteln Nähe, deuten aber trotzdem noch den Lebensraum an - eigentlich perfekt aus meiner Sicht. Der Grasmücke sieht man (bzw ich zumindest) das Extrem-cropping nicht wirklich an...).

Bei der Trappe ist es Dir wiederum gelungen, den Vogel sehr schön eingebunden in seinem Lebensraum zu zeigen, der Bildaufbau ist meines Erachtens sehr gelungen.
Was mich da eher stört, ist der doch etwas unruhig wirkende Hintergrund, das sicherlich dem Croppen und auch dem TK-Einsatz mit f8 geschuldet ist. Ist halt so, man macht das Bild natürlich trotzdem und schlecht finde ich es nun wirklich nicht.
Aber ich würde es von den drei gezeigten auf Platz 2 setzen, neben einer 1a und 1b...
__________________
Gruß
Stefan

Zur Zeit signaturlos...


Flickr
Meine HP

Geändert von Lu_rik (23.01.2023 um 10:34 Uhr)
Lu_rik ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.01.2023, 14:31   #15
peppi_sf
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.06.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 958
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Danke für Deine Meinung, Stefan. Jegliche Kritik ist absolut richtig. Aber um ehrlich zu sein gab es genau 2 Sichtungen der Sandflughühner und nur diese eine Möglichkeit, diese zu fotografieren. Daher bin ich selber für dieses Bild einfach dankbar.
Technisch gesehen war neben fehlender Tarnung bzw. sogar eigener Bewegung und somit resultierend arttypischem Fluchtverhalten v.a. auf Furteventura Hitzeflimmern ein riesiges Thema.


------------------------------


Hitzeflimmern war bei dieser Art kein Problem. Allerdings muss man die auf den Kanaren endemischen Taubenarten erst einmal finden. Uns gelang dies leider erst am Ende eines Tages in dem Lorbeerwädern im Norden Teneriffas, sodass wir nur noch mit "Restlicht" arbeiten konnten. Die Tauben gelten als äußerst scheu. Beliest man sich, wird man immer wieder auf die großen Fluchtdistanzen aufmerksam gemacht. Insofern waren wir mit der Beobachtung von Bolles Lorbeertauben sehr glücklich. Wir waren nicht getarnt, saßen nur längere Zeit ruhig in einem Gebiet, in dem sich die Tauben (immerhin mind. 12 Individuen) aufhielten.





Bolles Lorbeertaube (Bolle's pigeon) by tzim76, auf Flickr
__________________
Mit freundlichen Grüßen

Tobias
peppi_sf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2023, 14:51   #16
pewi-1
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2022
Beiträge: 1.620
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Zitat:
Zitat von peppi_sf Beitrag anzeigen
Bolles Lorbeertaube....
Die hat eine sehr schöne Färbung - und der Hintergrund ist auch gelungen.
pewi-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 09:24   #17
Lu_rik
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2010
Beiträge: 4.988
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Ach, ich weiß ja, wie Du unterwegs bist. Insofern kann ich natürlich Deine Freude über die Sichtung einer Art nachvollziehen und ich freue mich wirklich sehr mit Dir, wenn das dann bei so besonderen Arten auch gelingt.
Sollte ja auch nicht wirklich als Kritik verstanden werden, aber da Du ja explizit nach Meinungen gefragt hast...

Daneben gibt es bei einem Foto meiner Meinung nach auch mehrere Ebenen. Einmal den technischen Aspekt (Schärfe, Bildaufbau, Belichtung usw) und dann eine eher persönliche Ebene wie den "Wert", den eine bestimmte Art für den Fotografen hat, der Einsatz, Aufwand usw..
Und so kann ein Bild mit leichten fotografischen Schwächen dennoch für den Fotografen viel wertvoller oder auch schöner sein als ein technisch perfektes Bild eines Vogels, der bereits totgefotet ist.
Und: ein Bild dann nicht gemacht zu haben, wäre ja die allerschlechtete Möglichkeit.

Ich freue mich wirklich sehr, dass Dir diese Aufnahmen gelungen sind!

Die Taube ist in jeder Hinsicht ein Träumchen..
__________________
Gruß
Stefan

Zur Zeit signaturlos...


Flickr
Meine HP
Lu_rik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 22:58   #18
peppi_sf
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.06.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 958
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Vielen Dank pewi und Stefan, schön dass Ihr dabei bleibt.

Stefan, nicht falsch verstehen, ich danke Dir für Deine Gedanken und schätze Deine Meinung immer sehr. Alles was ich andeuten möchte, ist dass man natürlich bei so einem Trip mit festem Zeitgerüst grundsätzlich ein wenig Kompromisse machen muss. Zumindest bei dieser ersten Kanarenvogeltour war schon das Motto möglichst viel zu sehen - wodurch man naturgemäß weniger Zeit für die einzelne Art hat.


-----------------------------------------


Heute habe ich ein Bild der Kanarenmeise oder auch Afrikanischen Blaumeise oder auch Ultramarinmeise. Diese wird als eigene Art angesehen, es gibt neben anderen eine Unterart auf Tenriffa. Daher die Bezeichnung Cyanistes teneriffae teneriffae in Abgrenzung zu Cyanistes caeruleus - unserer Blaumeise. Die Ultramarinmeise ist noch etwas kleiner, der Scheitel ist deutlich dunkler, der Mantel ist ausschließlich blau, es fehlt die weiße Flügelbinde. Im Feld wirkt die Meise äußerst attraktiv.
Diese Meise ist am selben Abend wir Bolles Lorbeertaube fotographiert, der dunkle Hintergrund besteht aus dem Lorbeergestrüpp. Diese Art kann man schlecht vorbereiten, wenn man sie sieht, muss man sie fotografieren...




Kanarenmeise (African blue tit) by tzim76, auf Flickr
__________________
Mit freundlichen Grüßen

Tobias
peppi_sf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2023, 09:42   #19
pewi-1
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2022
Beiträge: 1.620
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Die Meise gefällt mir. Top.
pewi-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2023, 14:02   #20
Fenris82
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2006
Ort: Bempflingen
Beiträge: 784
Standard AW: Vogelreise auf die Kanaren

Wirklich sehr schöne Bilder du die hier zeigst. Die Bolles Lorbeertauben ist wirklich ein Traum und ich habe die nur durch das Fernglas auf sehr weite Distanz gesehen.
Ich bin wirklich gespannt, was du noch zeigst.
__________________
Gruß Tobias

Mein Flickr

Mein Instagram
Fenris82 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2023, DSLR-Forum.de