DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2021, 19:12   #151
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 2.008
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von Prosecutor Beitrag anzeigen
Es ist schon grotesk, wenn man sich hier als Volljurist...
Na ja, oft reichen heute ja für viele 20 min. YouTube Videos zu einem Thema zu schauen, damit sie dann nach Ihrer eigenen Einschätzung mehr wissen, als darin ausgebildete Menschen, bzw. Menschen die das (dumm wie die nun mal sind) jahrelang studiert haben. Ist ein Trend der Zeit.

Unabhängig davon ist die Möglichkeit weiterhin vorhanden, im legalen Rahmen Stereofotografie zu betreiben. Das werde ich auch weiterhin tun und habe auch nichts zu befürchten.
Und um es ganz klar zu sagen, wenn irgendwann einmal ein Besserwisser mich verklagen sollte, dann schöpfe ich im Notfall den vollständigen legalen Rechtsweg aus. Egal was es kostete.
Ich betrachte meine Fotografien im Bereich Dokumentation und Streefotografie als mindestens genauso wertvoll, wie irgendeine Fettecke in einem Museum.
Das haben meine Bilder schon auf Ausstellungen bewiesen und ich sehe immer wieder fantastische Aufnahme dieser Fotokunst auf vielen Plattformen im Internet.
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2021, 19:20   #152
Superscore
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 06.10.2020
Beiträge: 178
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von les-bleus Beitrag anzeigen
ein typisch deutsches Problem - begegnet einem in keinem anderen Land
Drei mal kurz gelacht, das stimmt ja nun mal überhaupt ganz und gar nicht, in den USA gibt es zwar eine andere Rechtslage als hier, aber die einschlägigen Videos auf Youtube sprechen eine deutliche Sprache, wie "gerne" dort Menschen von anderen gefilmt/fotografiert werden wollen. Da läuft man allenfalls noch Gefahr, schlicht erschossen zu werden. Da laufen Leute sogar Amok, weil jemand deren Haus (oder auch nur das Nachbarhaus) filmt!

Mit typisch Deutsch hat das rein gar nichts zu tun. Es geht sehr vielen Menschen auf den Keks, wenn jemand meint, er müsse ihn ungefragt fotografieren (bzw. filmen, das ist heute eigentlich noch viel "inner").
Superscore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2021, 19:25   #153
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 2.008
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von Superscore Beitrag anzeigen
.. aber die einschlägigen Videos auf Youtube sprechen eine deutliche Sprache, ...
Genau- und diese Videos stehen dann mal wieder repräsentativ für 328 Mio. Amerikaner bzw. ein ganzes Land? Muss ja wohl wahr sein, weil es im Internet ist...Danke
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2021, 19:39   #154
WalleHH
Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2010
Beiträge: 1.061
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von MosesKiller Beitrag anzeigen
Und wenn ein erwachsener Mann eine deutlich erkennbar minderjähriges
fremdes Mädchen fotografiert fällt mir dazu kein auch nur annähernd positiver
Grund für ein.
Mir schon.

Würdest du HCB auch mit der gleichen Gewissheit unterstellen, dass er auf
kleine Jungs stand, nur weil er auch mal einen Knaben mit einer Weinflasche
fotografiert hat?

Mir ist bewusst, dass das eine andere Zeit war, aber trotz eines geänderten
Zeitgeistes empfinde ich deine Gewissheit, dass der Fotograf zwingend etwas
Böses im Sinn hatte, überraschend.
__________________
https://walle.net

Geändert von WalleHH (12.04.2021 um 19:45 Uhr)
WalleHH ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.04.2021, 19:39   #155
Superscore
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 06.10.2020
Beiträge: 178
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von Prosecutor Beitrag anzeigen
Das ist aber das falsche Urteil, da wurde keinesfalls geurteilt, dass die Kunstfreiheit quasi über dem Persönlichkeitsrecht steht. Im Gegenteil, der Fotograf hat Verfassungsbeschwerde eingelegt, weil er sich in seiner Kunstfreiheit eingeschränkt fühlte (er hatte die Klage gegen eine großflächig abgebildete Passantin verloren, die ihr Konterfei auf einem Plakat wiederfand und das mißbilligte) und das verlinkte Urteil ist die Begründung, warum seine Verfassungsbeschwerde ABGELEHNT wurde.

Hier hat definitiv das Persönlichkeits über dem Recht der Kunstfreiheit dominiert. Und der Urteilstext weist auch klar aus, dass (auf gut Deutsch) schon ziemlich wertvolle Kunst produzieren muss, um wirklich im Einzelfall Personen gegen deren Willen abbilden zu können. Das dürfte für die allermeisten Streetfotografen hoffnungslos sein.
Superscore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2021, 19:53   #156
Superscore
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 06.10.2020
Beiträge: 178
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von Winterdienst Beitrag anzeigen
Genau- und diese Videos stehen dann mal wieder repräsentativ für 328 Mio. Amerikaner bzw. ein ganzes Land? Muss ja wohl wahr sein, weil es im Internet ist...Danke
Das ist doch am Thema vorbei - es ist offensichtlich FALSCH, dass das "typisch Deutsch" ist. Ich wüßte auch keinen Grund, warum. Die Videos sind nur Beispiele aus dem wahren Leben, dass auch Amerikaner es nicht grundsätzlich lieben, einfach gefilmt zu werden.

Ich habe viel mehr das Gefühl, dass selbsternannte Streetfotografen sich ihr selbstgemachtes Rechtsempfinden zurechtbiegen. Das ist wesentlich "typischer" als der vermeintlich "typische Deutsche".
Superscore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2021, 19:53   #157
Guenter H.
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 5.361
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

wenn schon ein angeblicher "Volljurist" den Inhalt und die Aussage des von ihm verlinkten Urteils nicht verstehen mag (offensichtlich noch nicht einmal alle Passagen liest und die Hintergründe nicht sieht), gar den Beschluss vollständig falsch interpretiert, wie könnten wir dumme Hobbyjuristen denn auch nur ansatzweise durchblicken wollen
Ist halt so, muss man sich mit abfinden.
Ich versuche, mich über die hier angeführten Verhaltensweisen nicht mehr aufzuregen.
Manche sind halt schlau, solange, bis sie auf die Nase fallen, danach sind sie noch etwas schlauer.

Geändert von Guenter H. (12.04.2021 um 20:00 Uhr)
Guenter H. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2021, 07:09   #158
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 13.403
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von MosesKiller Beitrag anzeigen
Und ich bin mir ziemlich sicher das wenn er dies bei anderen Leuten gemacht hätte die Frage welches Handy er sich neu kauft sein kleinstes Problem gewesen währe.
.
Und wenn die erwischt werden, lernen sie während ein paar jahren die Vorzüge der brasilianischen Gefängnisse kennen. Tätlichkeiten, die über Sachbeschädigung hinausgehen, landen zu recht sehr oft dort. Das sind dann die, die beim Botschafter drum betteln, dass sie die Strafe vielleicht doch irgendwie in ihrem Heimatland absitzen dürfen. Wo die Gefängnisse was gemütlicher sind.
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.04.2021, 07:15   #159
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 13.403
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von Murcielago Beitrag anzeigen
Als Abgebildeter wäre ich mit einer Veröffentlichung sicherlich nicht einverstanden. Stell dir mal vor, das ist nicht seine Frau, sondern seine Affäre und das Bild geistert munter durchs Netz. Oder er hätte eigentlich im Homeoffice sitzen müssen, war aber draußen spazieren. Oder oder oder. Da kann man Menschen in Teufels Küche bringen.
Ja nun, dann tut man sowas halt nicht. Spätestens wenn das Foto von einem Privatdetektiv wäre, den Frau oder Chef engagiert haben, dann könnte man noch lange jammern von wegen illegales Foto.
Die beste Methode, nicht mit sowas in Teufels Küche zu kommen ist, die Situationen gar nicht erst entstehen zu lassen.
Er kann auch von einer Freundin der Frau oder einem Firmenkollegen gesehen werden, der grade nicht gut auf ihn zu sprechen ist. Schon ist er verpetzt, ganz ohne Foto. Wenn man sich in die Öffentlichkeit begibt, wir man eben gesehen.
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2021, 08:55   #160
Polyphemos
Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 394
Standard AW: Aggressive Leute bei Streetphotography - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von Prosecutor Beitrag anzeigen
wenn man sich hier als Volljurist
Aber ich bin doch der Tollste und habe genau deswegen die Wahrheittm gepachtet.
Gibt's auch irgendein Argument?

Zitat:
Zitat von Prosecutor Beitrag anzeigen
Die DSGVO hat mit der Thematik übrigens rein gar nichts zu tun.

Und wieder eine Behauptung ohne Argument. Elvis lebt!

Einsteigerlektüre:
https://www.datenschutzkanzlei.de/fo...-einwilligung/

Zur Erinnerung insgesamt:

Man benötigt im Gegensatz dazu nicht allzu viel Sprachgefühl, um den Schlusssatz des BVerfG zu verinnerlichen:
Zitat:
Damit hat das Kammergericht die ungestellte Abbildung von Personen ohne vorherige Einwilligung, welche strukturtypisch für die Straßenfotografie ist (vgl. Hildebrand, ZUM 2016, S. 305 <309, 311 f.>), nicht generell unmöglich gemacht.
"Nicht generell unmöglich" sagt das BVerfG wörtlich.
Das ist natürlich ganz am anderen Ende der Bedeutung von "in der Regel möglich" oder "grundsätzlich möglich".
__________________
"Fremdlinge, sagt, wer seid ihr? Von wannen trägt euch die Woge? Habt ihr wo ein Geschäft, oder kreuzt ihr ohne Bestimmung
Hin und Her auf der See, wie landumirrende Räuber, Die das Leben wagen, um bei den Fremden zu plündern?
Also sprach der Kyklop. Uns brach das Herz vor Entsetzen Über das raue Gebrüll und das schreckliche Ungeheuer."
(Odyssee, Neunter Gesang, Vers 252-257, Homer)
Polyphemos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de